Wenn im Sommer der letzte Teil der „Harry-Potter“-Serie in die Kinos kommt, ist der Spass für die Fans endgültig vorbei. Doch was passiert mit den ganzen Kulissen und Requisiten? Zum Glück haben die Macher einen Weg gefunden, mit diesen auch nach Drehschluss noch Geld zu verdienen: In den Filmstudios in Leavesden (rund 40 Kilometer nordwestlich von Londons Innenstadt) soll im 2012 ein „Harry-Potter“-Museum eröffnen. Dort können Fans durch die Sets wandern und sich die Special Effects näher ansehen.


Zur Einstimmung: Hier ein Interview mit Helena Bonham Carter.

Auch Batman-Fans sollen auf ihre Kosten kommen: Die Studios bieten nämlich ausserdem eine Tour durch die Gotham-City-Kulissen von „The Dark Knight“ an.

Tagged: Archive, Grossbritannien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*