Weltstadt hin oder her – will man London von oben sehen, hatte man bisher nicht viel Auswahl. Der bei weitem bekannteste Aussichtspunkt ist das Riesenrad London Eye am südlichen Themse-Ufer gleich gegenüber von Big Ben. Dementsprechend ist allerdings die Warteschlange: Das Gedränge vor dem Ticketschalter ist der Grund dafür, dass ich noch nie oben war. Zudem kostet das billigste Ticket etwa 30 Franken.

Ausserdem ist es doch viel angenehmer, die Aussicht von einer Bar oder einem Restaurant aus zu geniessen, wo man sich gemütlich mit einem Drink in der Hand zurücklehnen kann. Wie gut, dass in London in den vergangenen Jahren die Wolkenkratzer nur so aus dem Boden geschossen sind. Zwar sind nur wenige für die Öffentlichkeit zugänglich. Pünktlich zu den Olympischen Spielen 2012 sollen aber die neuesten Skybars eröffnen.

Londons Skybars:

  • Das 310 Meter hohe, pyramidenförmige Gebäude The Shard eröffnet Mitte 2012. Dann ist es das höchste Gebäude der EU. In den obersten Stockwerken wird es Aussichtspunkte für die Öffentlichkeit geben. Drei Stockwerke darunter sind für Restaurants vorgesehen.

Foto: The Shard, London Bridge Quarter.

  • Ein Skyrestaurant und eine Skylounge hat in wenigen Monaten der Heron Tower. Er ist das momentan noch zweithöchste Gebäude Londons (wenn „The Shard“ fertiggestellt ist, rutscht er weiter nach hinten). Das Restaurant „Sushisamba“ in rund 220 Metern Höhe soll im Frühling 2012 eröffnen. Leider stand in unserem Reiseführer, die Bar wäre bereits seit Monaten offen – weshalb wir vor geschlossenen Türen standen. Der Portier des Towers aber empfahl uns eine andere Skybar gleich in der Nähe:

Foto: Heron Tower.

  • Die „Vertigo 42 Champagne Bar“ im Tower 42 in 182 Metern Höhe. Leider war auch sie aus unerfindlichen Gründen zwischen Weihnachten und Neujahr zu. Zudem muss man vorher reservieren.

Foto: Vertigo 42.

Wir waren über Weihnachten also zur falschen Zeit am richtigen Ort, was die Skybars anbelangt. Wer aber dieses Jahr nach London reist, kann sich freuen.

Reisetipp: Wer nun Lust bekommen hat auf die quirlige Metropole an der Themse, der sei noch auf die aktuelle Aktion von ebookers.ch hingewiesen. Bei einer Buchung im Januar gibt es in zahlreichen Hotels – auch in London – bis zu 50 Prozent Rabatt.

Tagged: Archive, Grossbritannien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*