Auf die Spuren des berühmtesten Liebespaares der Weltliteratur begibt man sich in der italienischen Provinzstadt Verona. Denn die verliebte Julia aus Shakespeares Tragödie „Romeo and Juliet“ gab es wirklich. Sie war eine Tochter der Del Cappello, einem Adelsgeschlecht aus Verona. Und eben hier steht in der Via Cappello das angebliche Elternhaus Julias.

Auch wenn der berühmte Balkon im Innenhof nachträglich für Touristen angebaut wurde: Es ist trotzdem schön, sich vorzustellen, wie hier Romeo seine Geliebte ein letztes Mal umarmt hat. Seit Mai 2009 steht das Haus sogar für Hochzeiten zur Verfügung.

Julias Balkon.Foto: WikimediaCommons; btr.

Tagged: Archive, Italien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*