Petrus liebt bekanntlich das Südtirol. Der Frühling kommt immer ein bisschen eher, der Sommer bleibt stets ein wenig länger. Unter dem Titel „Sinnliches in Südtirol“ wirbt der Tourismusverein mit verschiedenen Events. Hier ein paar Tipps:

  • Der Kulturfrühling beispielsweise bietet Volksmusik der etwas anderen Art – mal jazzig, mal alpenländisch, mal bodenständig, mal unplugged. Musiziert wird zwischen dem 1. April und dem 7. Mai auf Schlössern, in Restaurants oder im Konzertsaal von Dorf Tirol.
  • Ein besonderes Erlebnis sind die geführten Wanderungen mit Karl Perfler. Auf seinen Reisen wird Ballast abgestossen; Ziel ist es, am Ende der Wanderung mit leerem Rucksack heimzukehren. Es geht darum, „auszuatmen, um Neues einzuatmen“. Wer sich dafür interessiert, soll sich folgende Termine in der Agenda anstreichen: 16. bis 23. April zum Thema „Südtirol blüht auf – Begegnungen“ und 21. bis 24. Mai zum Thema „Vintschger Oberland /Mals“.
  • Wer den lukullischen Genüssen nicht abgeneigt ist, der wird sich am Bozner Frühjahrsweinmarkt in den siebten Himmel trinken können. Hier lernt man die besten Weine Südtirols kennen, kann an Degustationen und Kellereibesichtigungen teilnehmen und an der Freiluft-Weinparty abtanzen. 2010 findet die „Weinkost“ zum ersten Mal im Museion, dem Bozner Kunstmuseum, statt. Sie dauert vom 13. bis 15. Mai.

Tagged: Archive, Italien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*