Oft will man in den Ferien ja nichts weiter als: gute Pasta essen, richtigen Espresso trinken und das zugehörige Glas Wasser nicht extra ordern müssen. Kein Wunder also, dass Italien eine der beliebtesten Destinationen ist.
Der „Stiefel“ macht es zudem leicht, Geniesser- und Bildungsurlaub miteinander zu verbinden. Die Kulturschätze lauern schliesslich an jeder Ecke, so dass man im Nachhinein – zumindest für kurze Zeit – mit ein wenig antikem Detailwissen prahlen kann.
Italiens Ministerium für Kultur und Denkmalpflege hat gerade eine Liste der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Italiens veröffentlicht. Auf Platz 1 steht, wenig überraschend: das Kolosseum, der Palatin sowie das Forum Romanum mit -Achtung!- 4,777 Millionen Besuchern im Jahr 2008.
In die Erhebung flossen all jene Attraktionen ein, für die Eintritt verlangt wird. Und dass keinerlei „päpstliche Sehenswürdigkeit“ in der Liste auftaucht, liegt einzig daran, dass der Vatikan als eigener Staat hier nicht berücksichtigt würde – sonst fiele die Beliebtheitsskala sicherlich etwas anders aus.
Das deutsche Nachrichtenmagazin „Focus“ hat die Ergebnisse hier einmal zusammengefasst und jede der zehn meistbesuchten Attraktionen einzeln beschrieben.

Hier schonmal die Top Five
* Kolosseum, Palatin sowie Forum Romanum
* Pompeji
* Uffizien
* Galleria dell’Accademia
* Castel Sant’Angelo

Tagged: Archive, Italien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*