Auf direkter Linie zwischen Kolosseum und dem Quirinalspalast in Rom liegt die „Taverna dei Monti“.

Ist das Prädikat „typisch italienisch“ bei einer Restauranteinrichtung meist eher negativ konnotiert (weil eng und wenig geschmackvoll), geniesst es im Zusammenhang mit der Qualität der Speisen höchste Anerkennung. So ist auch in der „Taverna dei Monti“ der kulinarische Genuss um einiges höher als der optische.

Foto: Screenshot.

Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte, knackige Antipasti, Pasta al dente und eine umfangreiche Weinkarte (mein Tipp: Nebbiolo d’Alba „Ochetti“ von Renato Ratti) – das lukullische Feuerwerk kann beginnen! Und dies erst noch, weil das Lokal hauptsächlich bei Einheimischen bekannt und beliebt ist, zu sehr fairen Preisen.

Tagged: Archive, Italien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*