Wenn ich eine Stadt nennen müsste, die mir auf meiner Sizilienreise besonders in Erinnerung geblieben ist, dann ist es Syrakus. Die Stadt an Siziliens Ostküste hat einfach alles: Sie ist reich an Geschichte, liegt direkt am Meer, bietet tolle Restaurants und Bars, Sonne satt und individuelle Shops. Wer wenig Zeit hat, sollte sich auf den Stadtteil Ortigia, die Altstadt, konzentieren. Auf der knapp einen Quadratkilometer grossen vorgelagerten Halbinsel gibt es jede Menge zu entdecken. Meine persönlichen Syrakus-Tipps (neben den touristischen Must-Sees wie historische Kirchen, Tempel und Palazzi, versteht sich):

Bistrot „Le Vin de L´Assassin“. Ja, richtig gelesen. Das ist kein italienisches Restaurant, ich möchte euch lieber einen „Franzosen“ ans Herz legen. Hier essen vor allem Einheimische gerne. Betrieben wird das charmante, kleine Restaurant von einem Italiener und einem Franzosen. Meine Empfehlung: der fangfrische Fisch. (Via Roma 115)

Osteria „La Gazza Ladra“ ist Mitglied der Vereinigung „Slow Food“. Fast alles, was es hier zu essen gibt, ist selbst gemacht und stammt aus der Region. Da das Lokal sehr klein ist, kommt man schnell mit den anderen Gästen ins Gespräch und holt sich neue Tipps für die Weiterfahrt auf der Insel. (Via Cavour 8)

Insbesondere Vegetarier werden die Osteria lieben. Foto: Barbara Denk.

Nato con la camicia ist ein sehr individueller Laden für Damen- und Kindermode. Alle, denen die Marken Manila Grace, Liviana Conti, Vintage55 oder Aglini Camicie etwas sagen, werden hier fündig. Und – Vorsicht! Auch eine tolle Schuhauswahl gibt es. (Via Cavour 9).

Solaria Vini & Liquori gibt es seit fast 25 Jahren. Wer richtiges sizilianisches Flair sucht, ist bei Inhaber Enzo Italia genau richtig. Unter der riesigen Auswahl an sizilianischen Weinen findet garantiert jeder etwas als Mitbringsel für Zuhause. Zuvor kann in der Enoteca bei Käse, Salami und Oliven fleissig getestet werden, welcher Wein es denn nun werden soll. (Via Roma 86)

Hotel Gutkowsky, weil es direkt am Meer liegt, elegant eingerichtete Zimmer besitzt, hilfsbereite Angestellte und ein für italienische Verhältnisse grandioses Frühstück. Die beiden ehemaligen Fischerhäuser wurden liebevoll renoviert und verbinden den Charme alter Gebäude mit modernem Design. Zimmerpreis ca. 80-100 Euro. (Lungomare Vittorini 26)

Reisetipp: Über Flugangebote, etwa nach Palermo, informiert ebookers.ch hier auf dieser Seite.

Tagged: Archive, Italien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*