Vorbei sind die Zeiten der tristen und langweiligen Wartehallen auf Flughäfen. Immer mehr Airports wollen ihren Passagieren die Zeit mit einer schönen, relaxten Atmosphäre verkürzen. Im Airport Park des Amsterdamer Flughafens Schiphol zum Beispiel kann man seit ein paar Wochen auf der bepflanzten Terrasse picknicken, über Baumstämme balancieren oder sich auf mit Efeu dekorierten Stühlen ausruhen.

Vogelgezwitscher, das Lachen spielender Kinder und Tiergeräusche kommen aus Lautsprechern und sollen den rund 200 Quadratmetern des neuen Airport Parks Leben einhauchen. Ein Projektor lässt Schmetterlinge auf den Wänden flattern. Echt ist hingegen die 130 Jahre alte Rotbuche im Zentrum des Parks. Auf den Holzbänken drumherum können die Wartenden (Bio-)Sandwiches aus der Snackbar verspeisen, einen frisch gepressten Orangensaft oder einen Fairtrade-Kaffee trinken. Und sogar aktiv werden darf man hier: Wer kräftig in die Pedale der aufgestellten Fahrräder tritt, kann sein Handy mit der selbst erzeugten Energie aufladen.

Foto: Schiphol Airport.

Tagged: Archive, Niederlande

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*