Foto: Ultra Music Festival Miami 2010
Im März findet in Miami jeweils das Ultra Music Festival statt. Die beiden Holländer Sied van Riel (selber DJ) und Wilco Jung wollten gerne hin. Doch da es von Amsterdam keinen Direktflug nach Miami gibt, hätte man sich von KLM abwenden und auf eine andere Airline umsteigen müssen. Das war den beiden zu doof. Drum traten sie über Twitter direkt an KLM heran und fragten, wieso es denn keinen Flug nach Miami gäbe.

KLM antwortete via Twitter und zeigte sich offen: „Kriegt ihr einen Flieger voll, dann bekommt ihr einen Flieger.“ Es waren 351 Plätze innerhalb nur weniger Wochen zu besetzen.

Top die Wette gilt! Umgehend twitterten die beiden Holländer los und scharten Leute um sich. Schon bald war die Website Fly2Miami.nl ins Leben gerufen. Doch hätte man sich wohl kaum gedacht, dass dieses Vorhaben so schnell solche Wellen schlagen würde. Keine zwei Tage dauerte es, bis 426 Leute für den Flug registriert waren.

KLM selbst zeigte sich überrascht: „Wir können dies zurecht eine Neuheit nennen – KLM setzt zum ersten Mal ein Flugzeug aufgrund von Twitter ein“, sagte Martijn van der Zee, Vize-Präsident E-Commerce der Airline. „Soziale Medien werden für KLM immer wichtiger, um unseren Kunden Informationen und andere Dienstleistungen anzubieten.” Buchen wir bald alle Gruppenreisen über Twitter und Facebook? Wir werden sehen. Die Aktion der beiden (und natürlich auch KLM) ist eine äusserst gelungene Sache.

Tagged: Archive, Niederlande

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*