Wer „Geniesser- und Kuschelhotel“ hört, horcht auf. Man stellt sich händchenhaltende Pärchen vor, tuschelnde Verliebte, eine fast erzwungene Romantik und zur Schau gestellte Gefühle. Ganz so dramatisch ist es nicht, im stylischen „Hotel Gams“ in Bezau. Natürlich ist das Zielpublikum hauptsächlich jung und verliebt, aber man muss nicht 24 Stunden aneinander kleben, um im Hotel Gast zu sein.

Wunderbar schmiegt sich der neue, hölzerne Hotelteil ans bestehende Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Gäste mit hohen Ansprüchen an Design und Interieur kommen voll auf ihre Kosten: Schon die Parkgarage wartet mit edlen Recamièren, glänzenden Kronleuchtern und auffälligen Tapeten auf. Die gekonnte Inszenierung geht in den Kuschelsuiten weiter. Jedes Zimmer ist mit einem Whirlpool unter Sternenhimmel und schönem Ausblick in die Bergwelt sowie einem Cheminée ausgestattet.

Nicht minder modern ist der Wellnessbereich gestaltet. Saunen und Dampfbäder, Hot Spot und Cool Pool sowie ein Whirlpool und ein Aussenschwimmbad warten auf Erholungsbedürftige. Eine Wohltat für Augen und Seele ist der geometrisch angelegte Zen-Garten.

Für Gourmets und Geniesser ist die Halbpension ein Highlight. „Gault Millau“ gab seinen Segen und zeichnete die Küche mit 15 Punkten und 2 Hauben aus. Wer es noch ein wenig exklusiver mag, bucht das „Gourmetmenü“. Sieben Gänge und sieben dazu passende Weine werden in aussergewöhlichem Ambiente serviert.

Selbst für Schweizer Verhältnisse ist das Hotel nicht günstig, aber wer etwas Besonderes zu feiern hat oder tatsächlich „geniessen und kuscheln“ will, dem sei das Haus wärmstens empfohlen!

Tagged: Archive, Österreich

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*