Die Schweiz ist ein Land der Lehrpfade. Es gibt sie zu den vielfältigsten Themen: Von der Kastanie und vom Wein über die Bahn, Bergblumen, Murmeltiere bis hin zur Geologie und den Alpinismus. Wer auf der Website von Schweiz Tourismus das Stichwort „Lehrpfad“ eingibt, erhält 580 Einträge für Wanderungen und lehrreiche Spaziergänge.

Besonders interessant – vor allem für Familien mit Kindern – finde ich den Walderlebnispfad im Wildnispark Zürich. Hier erfährt man an zwölf Erlebnisstationen allerlei Wissenswertes über den Wald und wird von Kopf bis Fuss und mit allen Sinnen einbezogen. Das Museum im Besucherzentrum ist ebenfalls sehr informativ und anschaulich gestaltet.

Eher etwas für Biertrinker ist der Hopfenlehrpfad in Stammheim.

Auf geführten Besichtigungen wird Einem viel erzählt über den Anbau des Hopfens, wie er verarbeitet wird und wie daraus schliesslich ein schmackhaftes Bier entsteht. Wer sich weniger für die Theorie als für die Praxis interessiert, besucht am besten ein Brauseminar.

Der Obstlehrpfad der FRUCTUS, der Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten, befindet sich im Zürcher Unterland. Über acht Kilometer, von Höri bis Steinmaur, sind zehn Infotafeln verteilt, die Auskunft geben über verschiedene Aspekte des Obstanbaus. Ziel der FRUCTUS ist es, die genetische Vielfalt einheimischer Sorten zu erhalten und die Öffentlichkeit für ihren Wert zu sensibilisieren. Der Obstlehrpfad führt geradewegs durchs Neeracher Ried, das mit vielen Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt des Flachmoors aufwartet.

Egal, welches Thema interessant für Euch ist – Lehrpfade müssen nicht anstrengend, sondern können durchaus spannend sein und Spass machen!

Tagged: Archive, Familientipps, Schweiz

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*