Gemäss der neuesten Studie „Reisemarkt Schweiz„, die vom Institut für Öffentliche Dienstleistungen und Tourismus der Universität St. Gallen alle zwei bis drei Jahre durchgeführt wird, wird 2007 als Rekordjahr in die Reisegeschichte der Schweiz eingehen.

Denn Herr und Frau Schweizer sind 2007 so viel gereist wie seit 15 Jahren nicht mehr. So unternahmen neun von zehn Befragten im vergangenen Jahr mindestens eine private Reise mit einer Übernachtung. Am reisefreudigsten waren Städter, Personen in kleinen Haushalten und Gutverdienende. Grosse Familien reisten mangels Geld nur selten oder überhaupt nicht.

39 Prozent der Reisen fanden innerhalb der Schweiz statt – etwas weniger als bisher. Dafür flogen die Schweizer häufiger in andere Länder Europas und nach Übersee.

Flugzeugreisen nahmen seit 2004 um sieben Prozent zu. Dies sei eine Folge der verstärkten Präsenz von Billig-Airlines.

Tagged: Archive, Schweiz

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*