Die Schweiz ist das beste Tourismusland! Das ergab der dritte „Global Travel and Tourism Competiveness Report“ (TTCR) des Weltwirtschaftforums (WEF). Das TTCR-Ranking enthält insgesamt 133 Länder. Wie bereits in den beiden Vorjahren, belegt die Schweiz dabei den ersten Platz.

Zum guten Abschneiden beigetragen hat laut dem Tages-Anzeiger vor allem das Verkehrsnetz. Mit der exzellenten Strassen- und Bahn-Infrastruktur sowie dem gut ausgebauten Nahverkehr belege die Schweiz den ersten Platz in diesem Bereich. Sehr gut bewertet wurden auch die Tourismus-Infrastruktur mit freien Hotelzimmern und Geldautomaten, die hohe Sicherheit und die Vielfalt an kulturellen und natürlichen Ressourcen.
Wie bereits in den Vorjahren belegten Österreich und Deutschland in dem Ranking die Plätze zwei und drei. Frankreich machte sechs Plätze gut und landete neu auf dem vierten Rang – vor Kanada, Spanien, Schweden, den USA, Australien und Singapur.

Bekannterweise ist die Schweiz aber nicht nur schön, sondern auch teuer. Das beweist einmal mehr der Hotel Price Index von Hotels.com für das vierte Quartal 2008. Ihm zufolge konnten sich Reisende, die zwischen Oktober und Dezember 2008 ein Hotelzimmer in Europa buchten, über deutlich niedrigere Preise freuen als noch ein Jahr zuvor. Denn im vierten Quartal 2008 sind die Hotelzimmerpreise europaweit im Durchschnitt um zehn Prozent gesunken. Nur ein einziges Land in Europa verzeichnete in dieser Periode einen Preisanstieg um sieben Prozent. Erraten!: Die Schweiz. Der durchschnittliche Hotelpreis pro Zimmer und Nacht lag bei stolzen 220 Franken. Damit hat die Schweiz Norwegen als teuerstes Reiseziel Europas abgelöst.

Tagged: Archive, Schweiz

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*