Wir haben uns alle schon einmal über unfreundliche Taxifahrer oder zugemüllte Taxis geärgert. Und gerade in fremden Städten kann man sich nicht immer sicher sein, ob der Fahrer wirklich den direkten Weg zum Ziel nimmt. Der deutsche Automobilverband ADAC hat deshalb jetzt stichprobenhaft Taxifahren in 22 europäischen Metropolen durchgeführt.

Das Ergebnis: Jeder zweite Fahrer ist durchgefallen. In der Gesamtwertung bewegen sich die rund 200 getesteten Fahrten zwischen „gut“ und „mangelhaft“, ein „sehr gut“ gibt es leider nicht. Dafür allerdings ein „sehr mangelhaft“: In der slowenischen Hauptstadt Ljubljana verweigerten zwei Fahrer die Beförderung, bei vier von zehn Fahrten wurde ein Umweg von bis zu 150 Prozent gefahren.

Bewertet wurden die Kategorien Fahrer, Fahrzeug und Routentreue. Und wo gibt es jetzt die besten Taxifahrer? Die sind in der spanischen Metropole Barcelona zu Hause. Die Katalanen überzeugten mit den besten Fahrzeugen, korrekten Abrechnungen und hilfsbereiten Fahrern. Gut muss ausserdem nicht teuer sein: In Barcelona kostet eine Sieben-Kilometer-Fahrt 10,92 Euro, in Zürich hingegen 31,35 Euro. Die Plätze 2 und 3 gehen an zwei deutsche Städte: München und Köln.

Foto: ADAC. Zur Vergrösserung bitte anklicken.

Tagged: Archive, Spanien

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*