Sri Lanka ist Natur pur, Abenteuer und atemberaubend schön. So verlockend alles klingt, gibt es doch einige Dinge, die wir als Touristen beachten sollten, um einen gesunden und friedlichen Urlaub zu haben.  Folgende Tipps sollten daher beachtet werden:

1) Sicherheit nach dem Bürgerkrieg

Beachten Sie vor Ihrem Urlaub immer die Reisehinweise des EDA’s. Auf Sri Lanka endete der Bürgerkrieg 2009. Seitdem hat es kaum noch Terroranschläge gegeben. Daher wird Sri Lanka mittlerweile als sicheres Reiseziel eingestuft. Allerdings wird immer noch vor Reisen in die nördlichen Distrikte abgeraten, v.a. auch aufgrund der Landminengefahr.

2) Impfschutz

Folgende Impfungen werden für Erwachsene bei einer Reise nach Sri Lanka empfohlen:

  • Tetanus

  • Diphtherie

  • Pertussis (Keuchhusten)

  • Polio (Kinderlähmung)

  • ggf. auch gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken

Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis empfohlen. Am besten lassen Sie sich vor der Reise von einem Tropenarzt beraten.

3) Besondere Zollvorschriften

Bei der Einreise und Ausreise sind folgende Punkte zu beachten ((http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/reps/asia/vlka/rhsri.html#0005)) :

  • Es dürfen keine ausländischen Tabakwaren eingeführt werden.

  • Die Einfuhr von Artikeln, die aus geschützten Tier- und Pflanzenarten hergestellt werden, ist untersagt.

  • Die Ausfuhr von Antiquitäten (alle Gegenstände, die älter als 50 Jahre sind) bedarf der behördlichen Genehmigung.

  • Die Einfuhr und Ausfuhr von Waffen und Drogen ist strengstens untersagt.

4) Dengue Fieber und Malaria

Dengue Fieber wird durch den Stich tagaktiver Mücken übertragen – Malaria durch Stiche nachtaktiver Anopheles Mücken. Während man für Malaria prophylaktisch Medikamente vor dem Urlaub einnehmen kann oder für den Notfall mitnehmen, kann man gegen Dengue Fieber keine Medikamente nehmen.

Für Dengue Fieber und auch Malaria ist es am wichtigsten sich gut zu schützen:

• Das Tragen langer, heller und gegen Insekten imprägnierter Bekleidung im Freien

• das konsequente Einreiben aller Hautflächen mit einem geeigneten Repellent

• das Benutzen imprägnierter Moskitonetze während der Nacht

• der Aufenthalt in Mücken-geschützten Räumen (Fliegengitter, Klimaanlagen)

5) Besondere rechtliche Bestimmungen

Gemäss dem EDA gelten in Sri Lanka folgende Bestimmungen:

  • Gleichgeschlechtliche Handlungen sind strafbar.

  • Es ist weiter verboten, uniformierte Personen, militärische Einrichtungen und öffentliche Bauten (Regierungsgebäude, Flughäfen, Brücken usw.) zu fotografieren.

  • Man wird bestraft, wenn man sich dem Buddhismus gegenüber respektlos verhält. z.B. Wenn man für ein Foto eine Buddha Statue umarmt, küsst oder dieser den Rücken zuwendet.

Tagged: Archive, Sri Lanka

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*