Einfach eine gute Idee zu kopieren, ist im Grunde ziemlich schwach. Wenn man aber schnell und somit der Erste ist, der eine gute Idee einfach kopiert, dann bekommt derjenige oft noch ein Stückchen vom Aufmerksamkeits-Kuchen dessen ab, der die gute Idee zuerst beziehungsweise überhaupt hatte. In diesem Fall bereichert sich Taiwan am Ruhm Australiens, und zwar so:

Australien hatte Anfang dieses Jahres Ranger gesucht, die bei bester Bezahlung auf den Whitsunday Islands tauchen, schnorcheln und in der Sonne liegen dürfen. Einzige Aufgabe: regelmässig bloggen, um so weitere Touristen anzulocken. Die Aktion hatte Australien viel Beachtung eingebracht, wie etwa hier oder hier nachzuvollziehen ist.
Und nun darf jeder mitraten, was sich Taiwan gerade „ausgedacht“ hat! Richtig! Der Inselstaat im Pazifik sucht Reisende, die gut bezahlt in Blogs über die attraktiven Sehenswürdigkeiten des Landes berichten – und so helfen, den Tourismus anzukurbeln. „Spiegel-Online“ oder auch das Boulevard-Portal „Bild.de“ (wo aber nicht vom „besten Job der Welt“ die Rede ist, sondern vom „geilsten“) haben gerade darüber berichtet.
Zunächst will Taiwan 50 Zweier-Teams vier Tage lang mit 640 Euro beim Reisen und Bloggen unterstützen. Eine Gewinner-Gruppe darf daraufhin mit – Achtung! – 22’600 Euro einen Monat lang weiterziehen.
Bewerben können sich Menschen aus der ganzen Welt. Eine Ausnahme bilden Chinesen, denn diese dürfen laut taiwanesischem Gesetz nur als Touristengruppen einreisen. Am 1. Juni soll eine Website des Tourismus-Büros on air gehen.

Nachtrag: „Zeit-Online“ hat, wie ich gerade gesehen habe, einen Reisebericht von Bjorn-Erik Sass veröffentlicht. Er hat sich um den Traumjob in Australien beworben. Und um zu beweisen, dass er der geeignetste Kandidat für den Job ist, flog er auf die Whitsundy Islands.

Tagged: Archive, Taiwan

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*