Develi

Wer Fenerbahçe Istanbul hört oder liest, denkt grundsätzlich einmal an Fussballclub, vielleicht noch an Christoph Daum oder emotionale Fans. Im Distrikt Kadıköy auf der asiatischen Seite von Istanbul liegt der Stadtteil Fenerbahçe mit seinem berühmten Fussballstadion Şükrü Saracoğlu. Der Stadtteil hat aber noch weitaus mehr zu bieten. Eine Bekannte führte mich hier an einem Sonntagnachmittag aus und versprach mir ein üppiges, türkisches Mahl. Als ich das hörte, habe ich selbstverständlich den ganzen Morgen gefastet.


Wir halten im Hafen in Fenerbahçe, wo man in eine idyllischen Bucht vom Meer abgeschottet ist. Unser Ziel ist das Restaurant «Develi Marin», ein altehrwürdiges Lokal. Seit 1912 werden hier Fischspezialitäten, Meeresfrüchte und türkische Speisen vorbereitet. Alleine die Atmosphäre ist bereits sehr schön. Auf der wunderschönen Terrasse sitzt man direkt beim Hafen und blickt auf die Bucht hinaus. Die Kellner sind alle in Hemd und Fliege gekleidet und machen einen sehr noblen Eindruck.

Bis zum Platzen

Die Versprechungen meiner Begleitung waren nicht übertrieben. Kaum dass wir uns am Fenster zur Bucht hingesetzt hatten, kam der Kellner mit einer grossen Platte an kalten Speisen und ich wurde (als Gast) mal mit allen möglichen Tellerchen eingedeckt. Dazu bestellten wir weitere Gerichte, die ich mir nicht alle merken konnte. Drei davon weiss ich noch: Lahmacun, Altı ezmeli kebab, Muhammara. Ich gebe zu, türkisches Essen ist für mich komplettes Neuland. Doch ich muss sagen, es hat mir so gut geschmeckt, dass ich den ganzen Tag nichts mehr essen konnte. Am Ende, selbstverständlich, gab es zudem noch einen türkischen Kaffee.

Wer sich in Istanbul an einem weniger touristischen Ort verwöhnen lassen möchte, der ist hier im «Develi Marin» richtig. Es war ein äusserst gelungener Ausflug zum Hafen. Beim schönem Wetter empfehle ich einen Spaziergang zurück in Richtung Moda.

Tagged: Archive, Türkei

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*