Ein Grund mehr, nach New York zu fliegen: Der Kopf der berühmten Freiheitsstatue soll wieder für Besucher geöffnet werden. Er war nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 gesperrt worden.
Derzeit haben Besucher lediglich Zutritt zum Sockel des Wahrzeichens sowie zur Aussichtsplattform. Ab dem 4. Juli, dem Nationalfeiertag der USA, wird es dann aber wieder möglich sein, über eine Wendeltreppe bis ganz hinauf auf den Strahlenkranz zu klettern. Pro Stunde dürfen allerdings nur 30 Besucher in den Kopf der Statue. Wer in die Krone darf, soll eine Lotterie entscheiden.
Noch ein Tipp: Wer die Freiheitsstatue nicht erklimmen, sondern nur ein Foto von ihr schiessen will, braucht nicht extra nach Liberty Island, dem Standort der Lady Liberty, zu fahren. Nehmt lieber von der Südspitze Manhattans aus die Pendlerfähre nach Staten Island (Staten Island Ferry). Die ist kostenlos und fährt so an der Statue vorbei, dass ihr wunderbar Fotos machen könnt, super Blick auf die Skyline Manhattans inklusive.

Nachtrag vom 24. Mai: „Spiegel-Online“ bekam von den US-Behörden schon einmal frühzeitigen Eintritt in die Liberty-Krone gewährt.

Tagged: Archive, USA

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*