Unter dem Motto „Hip-Hop On. Hip-Hop Off“ können Freunde des Rap seit Kurzem New York City aus einer ganz neuen Perspektive erleben. Auf Bustouren von Harlem Hip-Hop Tours geht es an die wichtigsten Schauplätze in Harlem und Midtown. Gefahren wird stilgerecht in einem schwarzen Stretch-Hummer mit Mischpulten und einer eleganten, langen Leder-Couch.

Die Tour führt zu den grossen Schauplätzen der Szene wie den wichtigsten Plattenlabels – so etwa Bad Boy Entertainment oder Def Jam Records – sowie zu Clubs und Theatern wie dem Cotton Club, dem Apollo Theater und der Graffiti Hall of Fame. Fürs Souvenir-Shopping ist ein Halt am bekannten Sean John Hip-Hop Clothing Store eingeplant.

Die „Black Beauty Tour“ des Anbieters führt in einen beliebten Friseur-Salon in Harlem. Dort erfahren Teilnehmer alles über angesagte Szene-Frisuren wie Dreadlocks und Cornrows.

Und auch für Nachtschwärmer hält Harlem Hip-Hop Tours das richtige Angebot bereit: Auf der vierstündigen „Night Club Tour“ geht es in die heissesten Dance-Locations von New York.

Tagged: Archive, USA

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*