Die Vorbereitung dieser Reise hat für einmal ein wenig länger gedauert. Der Plan war: Nordkorea. Und es ist ja bekannt, dass man nicht einfach so als Individualreisender die Demokratische Volksrepublik bereisen kann. Der einzige Weg führt über eine staatlich anerkannte Reiseorganisation, wovon es einige in Europa gibt.

Ich entschied mich für www.nordkorea-info.de, was sich als eine ausgezeichnete Wahl herausgestellt hat. Die Reiseorganisation wurde von Herrn Schneider geleitet. Er koordinierte Visum, Flüge von und nach Pyöngyang sowie die Koordination mit der nordkoreanischen (staatlichen) Reiseführung. Sowohl der Visumsantrag, als auch die Flugbuchung sind keineswegs einfach zu bewältigen. Deshalb kam die Hilfe der Reiseorganisation ganz gelegen. Man war sogar so flexibel, dass unser Visum zwar in Berlin beantragt wurde, es dann aber in Singapur ausgestellt werden konnte.

Die gesamte Reise wurde pauschal abgerechnet und beinhaltete den Flug ab Peking, Hotels und Vollpension. Es werden von den Anbietern unterschiedliche Reisepakete mit jeweils anderen Preisen angeboten. Den Preis fand ich durchaus angemessen.

Hier eine Auswahl an Bildern dieser viertägigen Reise in und um Pyöngyang sowie auch an der Demarkationslinie zu Südkorea.

Share on Pinterest
There are no images.
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Tagged: Archive, Reisetipps & Insider

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*