Die russische Hauptstadt ist bekannt für ihr ausschweifendes Nachtleben. Die Clubs zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus, der Frauenanteil ist bei weitem höher als in deutschsprachigen Ländern und es gibt kein Rauchverbot. Besonders empfehlenswert ist das Rai, zu deutsch Paradies. 

Moskau, die 10-Millionen-Metropole am Rande Europas, weist eine hohe Dichte an Clubs und Bars auf. Die Russen haben keine Scheu, richtig ausgiebig zu feiern. Und werden dem Klischee auch gerecht – es fliesst viel Wodka und die Frauen sind atemberaubend hübsch. Doch nicht alle Vorstellungen, die man von Russland und deren Hauptstadt hat bewahrheiten sich. Die Frauen laufen nicht alle im rosa Top und einem viel zu tiefen Decoltée durch die Discos und Clubs, sondern es gibt auch eine alternative Partyszene in Moskau, wo nicht so viel Haut gezeigt wird, wie man vielleicht als Mitteleuropäer glauben könnte.

Zum Einstimmen des Abends geht man am besten an eines der zahlreichen Konzerte – beispielsweise von einer russischen Indie-Rock-Band. Taxifahren in der Nacht ist in Moskau kein leichtes Unterfangen. Samstagnacht sind sogar um zwei Uhr morgens alle Strassen dermassen verstopft wie unter der Woche zur Rushhour. Ansonsten geht man zu Fuss und schaut sich unterwegs die zahlreichen Menschen auf der Strasse an, und ja, als Mann wahrscheinlich die gross gewachsenen Frauen, die überhaupt nicht alle blond sind, sondern dunkelhaarig.

1832690116_72827c2659_z

Ein Club, der sich besonders lohnt ist das Rai, auf Deutsch Paradies: Tänzerinnen, halb nackt in einer Kugel über den Leuten schwebend, bunte Treppenstufen zum ausgiebigen Tanzen, Glitzerregen und überraschend gute Musik bieten sich hier. Das Rai ist zwar ein Club der Superlative, aber keine stillose Grossraumdisco wie man sie sich eher von ländlichen Regionen gewöhnt ist. Das Rai ist ein wahrer Grossstadt-Club, der eine perfekte Mischung zwischen Unterground-Musik und Kommerz bietet. Der in dieser Form auch nur in einer Stadt wie Moskau möglich ist.

In einer anderen Stadt würde der Club billig wirken, in Moskau jedoch zieht er einem in seinen Bann. Die Partybesucher tanzen ausgiebig, trinken viel Wodka und zünden sich ab und an mitten auf der Tanzfläche eine Zigarette an. Der Frauenanteil ist erstaunlich hoch, auch noch zur späten Stunde. Und wenn all diese Komponenten zusammen passen, dann kann man in Moskau tatsächlich toll feiern!

4432116790_5a9f2997e8_b

Tagged: Archive, Reisetipps & Insider, Russland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*