Wer längere Zeit in Singapur weilt, hat Zeit, um auch die rundum liegenden Inseln zu besuchen. Neben Pulau Ubin und dem bekannten Sentosa, sind St. Johns und Kusu Island selbst bei den Einheimischen ein Geheimtipp.

St Johns
St John

Beide gehören zu den Southern Islands und sind mit derselben Ferry ab dem Marina South Pier zu erreichen. Dorthin gelangt man zur Zeit noch am besten mit dem Taxi, weil der Bus 402 von Marina Bay nur jede halbe Stunde fährt. Ab 2014 soll die Untergrundbahn (MRT) bis zum Pier verlängert werden.

Blick auf Skyline
Blick auf Skyline

Die Ferry kostet 18 S$ (hier geht’s zum Zeitplan) und steuert zuerst St. Johns Island an. Die Fahrt dauert nur 15 Minuten.

St. Johns hat einen relativ schönen Strand mit Blick auf die Singapurer Skyline. Singapur wirbt damit, dass man in den Korallenriffen vor der Insel gut schnorcheln kann – man sollte sich allerdings nicht einen Badespass wie in Thailand oder ähnlichen Ländern vorstellen: Singapur hat zwar zum Teil schöne Strände, wegen dem riesigen Frachthafen und den vielen Tankern lädt das Wasser aber nicht unbedingt zum Baden ein.

Strand auf Kusu
Strand auf Kusu

Auf St. Johns kann man aber gemütlich spazieren, dann und wann kommt man auch an Mangrovenwäldern vorbei. Ausserdem wichtig zu wissen: Es gibt Toiletten und Picknickplätze, aber keine Verkaufsstände. Und: Im Falle eines Notfalls würde die Insel zur Quarantäne-Station.

Tempel auf Kusu
Tempel auf Kusu

Weitere 15 Minuten Bootsfahrt entfernt liegt die winzige Kusu Island. Sie ist etwa ein Drittel so gross wie St. Johns und kann in rund einer Viertelstunde zu Fuss umrundet werden. Der Name bedeutet übersetzt Schildkröteninsel. Entsprechend steht auf ihr der Da Bo Gong Tempel in dem hunderte Schildkröten wohnen.

Auch hier hat es einen schönen Strand mit ein paar Picknickplätzen, aber kein Restaurant oder Kiosk. Es ist also wichtig, eigenes Picknick und vor allem Wasser mitzunehmen – vor allem wenn man einige Stunden auf die Fähre warten muss.

Tagged: Archive, Reisetipps & Insider, Singapur

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*