Unsere Mitarbeiterin Mirjana Vuckovic hat kürzlich eine Reise nach Dubai unternommen und berichtet hier von ihren schönsten Momenten:

Für mich ist Dubai das Paradies auf Erden. Egal in welcher Jahreszeit man hinfährt, es ist immer warm und sonnig. Und weil Dubai sich in der subtropischen Klimazone befindet, liegt die Niederschlagsrate praktisch bei Null – für Europäer ein Traum. Doch nicht nur das Klima, auch die serviceorientierte Mentalität des Landes lässt es Touristen an nichts fehlen. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein sicherer und sauberer Ort mit ausgesprochen freundlichen und zuvorkommenden Einwohnern, wo man auch hingeht. Optisch ist Dubai schlicht fantastisch. Viele der Hochhäuser sind in einem modernen, arabischen Stil gebaut, der durch die abgerundeten Elemente eine Art feminines Erscheinungsbild kreiert – das lässt sich kaum mit den geradlinigen Skylines europäischer Städte vergleichen. Kurzum: Ich könnte ohne weiteres ein Buch darüber schreiben, wie grossartig Dubai ist und was alles getan und besichtigt werden muss, werde mich hier aber auf meine Top 10 Sehenswürdigkeiten beschränken.

Hier meine Empfehlungen:

1. Der Burj Khalifa – der höchste Turm der Welt in Dubai

Dubai view Burj Kahlifa 3Der Burj Khalifa ist mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt, und mit einer Geschwindigkeit von 18 Metern pro Sekunde findet sich darin auch einer der schnellsten Lifte die es gibt. Als Inspiration für die Form des Turms diente eine Wüstenblume. Die Aussicht vom 124. Stockwerk macht sprachlos, ein Muss für alle Dubai-Reisenden! – Foto: Aussicht vom Burj Khalifa

2. Die Wasserfontäne des Burj Khalifa in Dubai

Dubai 12-18 Nov 2012 020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die von Musik begleitete, weltgrösste Wasserfallshow wird mehrmals täglich an der Wasserfontäne vor dem Burj Khalifa Turm gezeigt. Jede der mehrfachen täglichen atemberaubenden Shows ist mit einer anderen Hintergrundmusik versehen. Gänsehaut garantiert! – Foto: Burj Khalifa mit Wasserfall

3. Die Dubai Mall

iStock_000004784815Small

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einkaufen in Dubai ist ein Erlebnis. Die Dubai Mall ist das grösste Einkaufszentrum der Welt, man zieht am besten bequemes Schuhwerk an. Man kann ohne weiteres einen ganzen Tag in der Mall verbringen, ohne zu merken wie die Zeit vergeht, da staunen auch die grössten Shopping-Fans.

4. Das Dubai Museum

Dubai MuseumDas Dubai Museum liegt im Stadt-Zentrum, in der Nähe des Dubai Creek und zeigt die Geschichte und Kultur der Stadt und der Vereinigten Arabischen Emirate. Wussten Sie zum Beispiel, dass Dubai einst ein weltbekanntes Zentrum für Perlenhandel war? – Foto: Dubai Museum

5. Der Dubai Goldmarkt in Deira

Dubai Deira Gold SoukWenn man auf der Suche nach Goldketten oder Schmuck ist, ist man von der gigantischen Auswahl auf dem Goldmakt in Deira begeistert. Hat man sich für ein Stück entschieden, empfiehlt es sich, gut zu feilschen. Einige Reiseführer empfehlen einem sogar, nicht mehr als die Hälfte des ausgeschriebenen Preises zu akzeptieren. Es kann einige Zeit dauern, bis so ein Handel abgeschlossen ist. Die Händler erwarten, dass man feilscht und es macht auch durchaus Spass! Dabei werden einem Tee und Süssigkeiten angeboten und kann es also richtig geniessen. – Fotos: Der Dubai Goldmarkt in Deira Mehr Informationen zum Deira Goldmarkt finden Sie hier.

6. Yas Marina Formel 1 Circuit – Abu Dhabi

Abu Dhabi Formula 1Wer Dubai besucht, sollte die Möglichkeit nutzen, auch einen Ausflug nach Abu Dhabi zu unternehmen. Solche Tagesausflüge werden von allen Tourismusbüros angeboten. Eine andere Möglichkeit ist, sie sich direkt an der Hotel Rezeption organisieren zu lassen. In der Regel schickt Ihnen der Tour-Organsiator dann einen Jeep mit Ihrem Tour-Guide, der Sie gleich im Hotel abholt und am Abend dorthin zurückbringt. Üblicherweise ist in einem Tagesausflug nach Abu Dhabi auch ein Besuch der Abu Dhabi Formel 1 Rennstrecke in Yas Marina inbegriffen. – Foto: Formel 1 Rennstrecke

7. Sheikh Zayed Moschee – Abu Dhabi

Abu Dhabi Mosque Sheikh Zayed 4Abu Dhabi Mosque Sheikh Zayed 5Nicht entgehen lassen sollte man sich einen Besuch der Sheikh Zayed Moschee. Sie ist eine der weltgrössten und bietet Platz für 40’000 Gläubige. Benannt wurde sie bei ihrer Fertigstellung 2004 nach Sheikh Zayed bin Sultan al Nahyan, einem der Gründer der Vereinigten Arabischen Emirate. Der weisse Marmor der Mauern reflektiert das Sonnenlicht auf wunderbare Weise.

8. Heritage Village – Abu Dhabi

Das Heritage Village von Abu Dhabi ist ein Museum, das, ähnlich wie das Dubai Museum, das Leben in der Wüste vergangener Zeiten zeigt. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Falls man die Möglichkeit hat, einen Teppichmarkt oder eine –fabrik zu besuchen, dann sollte man die Chance unbedingt ergreifen. Und hier gilt dasselbe wie auf dem Goldmarkt: Unbedingt feilschen!

9. Jumeirah Beach – Dubai

Jumeirah Beach and cityscapeDie Jumeirah Beach erstreckt sich über 30km mit feinstem Sand und kristallklarem, warmem Wasser. Für eine Pause vom Sonnenbaden bietet sich ein Spaziergang an der Strandpromenade an. Viele Snackbars bieten Smoothies und kleiner Leckerbissen an, so lässt es sich gemütlich im Schatten einer Palme relaxen. Daneben gibt es entlang der Gehwege einige aussergewöhnliche Pflanzen zu entdecken.

10. Dünen-Bashing – ausserhalb von Dubai

Dubai Jeep SafariNur geeignet für Menschen, die Achterbahnen lieben! Ehrlich, wenn man nicht sonderlich gerne herumgeschüttelt wird oder einem dabei sogar schlecht wird, so sollte man das Dünen-Bashing lassen. Wenn doch, dann ist ein Adrenalinkick garantiert! Wie so viele Ausflüge kann man das Dünen-Bashing an der Hotel-Rezeption buchen, normalerweise gleich als Package mit einem Barbecue Dinner und Bauchtanz im Anschluss. Man wird von einem 4×4 Jeep abgeholt, der einen dann mit einer Karawane weiterer Jeeps in die Wüste fährt. Mit beachtlicher Geschwindigkeit taucht der Jeep dann in die Dünen. Auf und ab, auf und ab… Wenn man denkt, das Auto sei ausser Kontrolle und wird sich gleich überschlagen, wird man dankbar bemerken, dass alles nur Teil der Show ist. Nach der Fahrt durch die Dünen wird man zu einem Zelt in der Wüste gebracht. Vor dem Zelteingang warten Kamele auf diejenigen, die sich bei einem Ritt fotografieren lassen möchten. Im Zelt drin hat man die Möglichkeit, sich ein Henna-Tattoo malen zu lassen oder eine traditionelle Abaya für die Damen oder ein Thawb für die Männer anzuprobieren. Zubereitet wird das Barbecue auf einem grossen Grill. Auch an Vegetarier wird gedacht, es stehen allerlei Salate und Gemüse zus Auswahl. Die Mahlzeit wird auf tiefen Tischen serviert und man sitzt auf dem Boden, der mit wunderschönen Teppichen ausgelegt ist. Die Bauchtanz-Show rundet diesen grossartigen Ausflug in die Wüste gelungen ab. Dubai desert belly dancer

Noch mehr über Land und Leute erfahren

Zwei Bücher, die ich Euch für ausführlichere Informationen zu Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten empfehle:

  • “My Vision – Challenges in the Race for Excellence”, geschrieben vom Vizepräsident der Vereinigten Arabischen Emirate, Premierminister und Emir von Dubai, seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum. Das Buch gibt einen Einblick in seine Vision, Dubai und die UAE innerhalb von weniger als einem halben Jahrhundert von einer Beduinennation in eine Metropole zu verwandeln.
  • “City of Gold: Dubai and the Dream of Capitalism” von Jim Krane

Meine Fotos dürfen nur auf dem ebookers Reiseblog publiziert werden. Für die weitere Verwendung, kontaktiert mich bitte unter miriana.vuckovic@gmail.com .

Tagged: Abu Dhabi, Archive, Emirate, Reisetipps & Insider

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*