Tacos, Mezcal, Luchador und Catrina? Viva Mexiko! Ich bin kürzlich von einer vierwöchigen Reise zurückgekommen. Was bleibt? Ein paar Kilos mehr auf den Rippen und die Erinnerung. Die sicherlich schneller weg ist, als ich den nächsten Artikel zu Ende geschrieben habe. Was tun? Das mexikanische Gefühl wieder aufleben lassen. Und wo? In Zürich.

Mir reicht’s mit den kalten, trostlosen Tagen – auch mit Raclette und allen möglichen Fondue-Varianten. Ich will Tacos, Tostadas und Mezcal. Am liebsten mit meinen Reisegspänli, um die Ferien im Süden aufleben zu lassen. Wo könnte man das besser als im El Luchador  in Zürich.

Tacos im El Luchador

Das El Luchador, gegründet von Patrick Häberlin, ist eines der wenigen mexikanischen Restaurants mit authentischer Küche:

Und mit authentisch meine ich nicht bloss die Wahl der Speisen, sondern deren Zubereitung. Herrlich! Ein kleiner Tipp: Extra Saucen dazu bestellen.

Für das “sentimiento mexicano” hauptverantwortlich ist das Ambiente und die Einrichtung: Überall sind Luchadores in Form von Gummipuppen und Plakaten von Wettkämpfen tapeziert. Luchadores sind mexikanische Wrestler, die Masken tragen wie Spiderman. Sie enthüllen ihr Gesicht nicht, ausser wenn sie durch eine Niederlage dazu gezwungen werden.

Bildschirmfoto 2014-01-06 um 13.43.36

Mezcal und andere Drinks im La Catrina

Das Ambiente kann nach dem Essen weitergenossen werden bei einem Mezcal im La Catrina: Die erste echte mexikanische Bar in Zürich’s Kreis 4. Nebst Totenköpfen gibt es viel Live Musik zu hören: Jeden Dienstag gibt es Konzerte von auserwählten Bands. An allen anderen Abenden: Auch Musik und feine Drinks ohne Ende.

In diesem Sinne: Vivia Mexiko

Tagged: Archive, Mexiko, Reisetipps & Insider

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*