Dass Paris die beliebteste Shopping-Destination der Schweizer ist, wundert mich mitnichten. Es gibt zahlreiche Shoppingmeilen und Grosskaufhäuser. Und immer wenn man sich gerade denkt, so viele Einkaufsmöglichkeiten verträgt doch keine Stadt, tut sich der nächste Laden auf, in den man „nur mal kurz“ reinschauen möchte. Und daneben der nächste.
Man kann, da wohl eher für einen „Schaufensterbummel“, über die Champs-Elysées schlendern. Früher oder später landet man zum Shoppen auch auf dem Boulevard Haussmann, auf dem sich die berühmten Galeries Lafayette befinden – und Filialen aller denkbaren Mode-Ketten. Auf dem Cours Vincennes steht das riesige Jugendstil-Kaufhaus „Printemps“. Frauen wie Männer dürften hier fündig werden. Auch drumherum ranken sich zahlreiche Shops.

Wer gerne schönes Essen sieht und isst, sollte „La grande Epicerie“ in der Rue de Sèvres aufsuchen, die zum Kaufhaus „Le Bon Marché“ gehört.

Etwas enttäuscht war ich vom allseits angepriesenen It-Kaufhaus „Colette“ in der Rue Saint-Honoré. Das ist wohl Geschmackssache, aber mir war der Laden zu überlaufen, die Musik zu laut und die Verkäufer einschüchternd cool. Umso schöner war dann ein Einkaufserlebnis im Stadtteil Marais auf dem Boulevard Beaumarchais: Das „Merci“ ist kaum anders als mit „lovely“ zu beschreiben. Wunderbar klar eingerichtet mit schönem Konzept und ausgewählten Waren. Hier gibt es Klamotten, Geschirr, Einrichtungsgegenstände, gemusterte Stromkabel als Meterware – was man nicht unbedingt braucht, aber schön aussieht, das bekommt man hier. Das zugehörige Café voller Bücher sorgt dafür, dass man auch hier etwas länger bleibt als „nur mal kurz“.

Übrigens: Wer nicht nur die grossen Häuser sondern auch kleine Shops abklappern will, sollte sich keinen Montag dafür aussuchen. Zahlreiche Läden haben am Wochenanfang geschlossen. Im jüdischen Viertel Marais sind viele Läden samstags zu.

Alle Fotos: Katja Schönherr

Tagged: Archive, Frankreich, Reisetipps & Insider

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*