Sparen Sie zusätzlich 10% Rabatt oder mehr auf ausgewählte Hotels – dank Insider-PreisenJetzt kostenlos anmelden!

Paradiesische Strände in Albanien

By Clare Kenrick on 10. July 2021 in Badeferien

Hinweis: Alle Reisen unterliegen häufig wechselnden Einschränkungen durch die Regierungen. Bitte informieren Sie sich vor der Reiseplanung über behördliche Reisehinweise.

Sommerferien am Mittelmeer – jetzt ist das wieder möglichZwar füllen sich überall die Strände mit Erholungsuchenden, doch an der Albanischen Riviera, die sich zwischen den Städten Vlora und Saranda dem Ionischen Meer entlang zieht, herrscht noch immer eine erholsame, ruhige Atmosphäre. Statt Bettenburgen gibt es hier kleine, familiäre Hotels. Eine imposante Bergkulisse, tiefblaues, kristallklares Wasser und die herzliche Art der Einheimischen machen die Gegend zu einem einmaligen Badeparadies

Dhermi Beach 

Das Dorf Dhermi liegt auf halbem Weg zwischen Vlora und Saranda. Sein  

Strand ist einer der bekanntesten Badeorte des Landes. In der Hochsaison von Mitte Juli bis Mitte August, wenn viele Touristen aus dem benachbarten Kosovo ihre Ferien in Dhermi verbringen, herrscht hier eine lebhafte Atmosphäre. 

Hotel-Tipp: Das HH Boutique Hotel ist besonders ruhig, da es etwas zurück versetzt von den Diskotheken am Strand liegt. Alle sechzehn Zimmer bieten einen wunderbaren Blick übers Meer zu den Diapontischen Inseln.  

 

Gjipe Beach

Zwischen den Dörfern Dhermi und Himara liegt der abgeschiedene Strand von Gjipe an der Mündung eines Canyons. Vom Parkplatz aus führt eine halbstündige Wanderung über einen schmalen, steilen Pfad zu dieser Perle am Mittelmeer. Der beschwerliche Weg lohnt sich, denn der Gjipe-Strand gilt für viele als der schönste Albaniens. 

Hotel-Tipp: Am Strand gibt es ein Öko-Camping. Relativ nahe beim Traumstrand von Gjipe liegt das Hotel Relax Dhermi. 

 

Jale Beach 

Der nächstfolgende Strand, immer in Richtung Saranda, ist der Jale Beach. In einer breiten Bucht können Sie hier Liegen unter Sonnenschirmen mieten und aus vielfältigen Verpflegungsmöglichkeiten auswählen.  

Hotel-Tipp: Der Jale Beach ist gut erreichbar vom Geo & Art Boutique Hotel im Dorf Himara. 

Livadi Beach 

Kurz vor der Ortschaft Himara erreichen wir den Livadi-Strand mit seinen weissen Kieseln. Am nordwestlichen Ende gibt es etwas Sand, aber häufig auch viel Betrieb. Wer Ruhe sucht, geht einfach etwas weiter Richtung Saranda: je grösser die Kiesel, desto weniger Badegäste. 

Hotel-Tipp: Ein freundliches Paar heisst Sie im Hotel Vila Blu in Himara herzlich willkommen. 

Strände von Himara 

Die drei Strände Spile Beach, Prinos Beach und Potami Beach reihen sich entlang der weiten Bucht von Himara aneinander. Hier kombinieren Sie hellen Sand- und Kieselstrand mit einer breiten Auswahl an Restaurants.  

Hotel-Tipp: Das Rapos Resort Hotel verfügt über einen grosszügigen Pool in einem schönen Garten. 

Borshi Beach

Der Strand beim Dorf Borsh ist mit sieben Kilometern der längste der Riviera. Viel Platz und Gelegenheit für ausgiebige Strandspaziergänge kennzeichnen diesen Küstenabschnitt. Zudem laden die Burg von Sopot und die historische osmanische Moschee in Borsh zu kulturellen Exkursionen ein. 

Hotel-Tipp: Direkt am Strand lockt das Sole Luna Hotel nicht nur mit seinen Suiten und Zimmern, sondern auch mit seiner ausgezeichneten Küche. 

 Strände von Saranda 

Saranda ist mit rund 17 000 Einwohnern die grösste Ortschaft an der Albanischen Riviera. Ob Santa Quaranta Beach, Mango Beach oder Flamingo Beach, im südlichen Teil von Saranda reiht sich ein Strand an den nächsten. Von der Schweiz aus erreichen Sie Saranda am schnellsten mit einem Flug nach Korfu gefolgt von einer kurzen Überfahrt mit der Fähre. 

Hotel-Tipp: Das Hotel Ocean verbindet die Lage direkt am Meer mit dem vielfältigen Angebot an Restaurants von Saranda. 

Ksamil Beach 

Wie in der Karibik sieht es am Strand von Ksamil aus, der auch als Paradise Beach bekannt ist. Die vorgelagerten, kleinen Inseln lassen sich per Pedalo oder mit einem Schwumm erkunden. Wenige Kilometer von Ksamil entfernt lockt der Nationalpark Butrint, der bedeutende Zeugnisse der Antike in einer bezaubernden natürlichen Umgebung präsentiert. Die griechischen und römischen Ruinen zählen zum UNESCO-Welterbe. 

Hotel-Tipp: Das Delight Hotel am Strand von Ksamil heisst Familien mit Kindern besonders herzlich willkommen. 

Palasa Beach 

Wer von Vlora, der drittgrössten Stadt Albaniens, im Mietwagen die Riviera erkundet, fährt zuerst über den Llogara-Pass, eine abwechslungsreiche Fahrt durch eine malerische Naturlandschaft. Am ersten Strand nach dem Pass finden wir schon die typischen Elemente der Albanischen Riviera: runde Kieselsteine abwechselnd mit Felsen und das unglaublich intensive Türkis des Meeres. Mit seinen sandigen Stellen eignet sich der sanft abfallende Strand von Palasa gut für Badeferien mit Kindern. 

Hotel-Tipp: Das zweistöckige Hildon Eco Hotel mit seinen fünfzehn Zimmern bietet den idealen, intimen Rahmen für Badeferien an der Albanischen Riviera. 

 

Mehr Geschichten, die Sie interessieren könnten

Mit dem Mercedes SL 190 durch das Herz der Schweiz

Ein Roadtrip durch den schönen Süden der Schweiz

10 Spas für die romantische Kurzreise zu zweit

This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

0