Shares
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Vor der Küste Marokkos vereinen die Kanarischen Inseln mediterranes Klima und nahezu ausserirdisch schöne Landschaften: Schwarze Sandstrände, Vulkankrater und dichte Urwälder mit altehrwürdigen Bäumen ziehen Besucher aller Art an. Keine Insel gleicht der andern. Die Kanaren haben für jeden etwas in petto: für den Strandliebhaber, den Zen-Buddhisten auf der Suche nach sich selbst sowie den Abenteuerlustigen – Sie müssen sich nur für die richtige Insel entscheiden.

Gran Canaria – Strände so weit das Auge reicht

Mit mehr als 80 Stränden eignet sich dieses Eiland ideal für Sonnenanbeter, die am liebsten auf einer Luftmatratze mit einem Cocktail in der Hand chillen. Gran Canarias Auswahl an Stränden ist ebenso gross wie facettenreich: von schwarzen Sandstränden über weisse Weiten wie aus Puderzucker bis hin zu versteckten Kieselstrandbuchten. Wagen Sie den steilen Abstieg ins traditionelle Fischerdorf Puerto de Mogán, bevor es zur goldenen Playa de Mogán weitergeht. In den Dünen von Maspalomas können Sie in aussergewöhnlicher Kulisse Sonne tanken und an der felsigen Playa del Juncal werden Sie für den abenteuerlichen Weg mit Abgeschiedenheit und Ruhe belohnt.

Ferien in Gran Canaria

Teneriffa – von allem ein bisschen

Die bevölkerungsreichste der Kanarischen Inseln hat einiges zu bieten, unter anderem Sonne satt, Sport- und Einkaufsmöglichkeiten sowie ein pulsierendes Nachtleben. Einige der besten Bijous des Eilands lassen sich am besten mit Schnorchel und Taucherbrille entdecken. In den Unterwasserhöhlen nahe der Strände in Las Galletas und Los Gigantes wimmelt es nur so vor exotischen Meeresbewohnern. Für einen Perspektivwechsel empfiehlt sich eine Wanderung hinauf zum Mercedeswald, wo ein Pfad durch die dicht an dicht stehenden Bäume zum ruhigen Küstenort Punta del Hidalgo führt. Gönnen Sie sich ein neues Outfit in der Siam Mall oder im El Corte Inglés und tanzen Sie zu den wummernden Technobeats in einem von Teneriffas angesagten Strandclubs wie dem Papagayo Beach Club.

Ferien in Teneriffa

Lanzarote – Wellness und Erholung pur

In Lanzarotes himmlischen grünen Lagunen, in den Kakteengärten oder auf den imposanten Vulkankratern kann man eigentlich gar nicht anders als seine innere Ruhe wiederzufinden. Die Palette des Wellnessangebots reicht von einfachen Bed and Breakfasts mit Yoga- und Meditationskursen bis hin zu höchst luxuriösen Wellness-Tempeln. Eine Wellnessbehandlung der Superlative erhalten Sie im Thalasso Spa des Princesa Yaiza Suite Hotel Resorts in Playa Blanca. Dort verwendet man Meerwasser und Algen – beidem wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Wenn Sie türkische Hammams oder Hydrotherapie-Pools bevorzugen, buchen Sie doch eine Behandlung im Wellnesscenter Hesperia Lanzarote im bezaubernden Puerto Calero.

Ferien in Lanzarote

La Palma – atemberaubende Landschaft, menschenleere Strände und eine entspannte Lebensweise

Das liebevoll «La Isla Bonita» (die schöne Insel) genannte Eiland ist die nördlichste der Kanarischen Inseln und zudem das weltweit erste Lichtschutzgebiet der UNESCO. Auf La Palma dreht sich aufgrund der menschenleeren Strände, schroffen Vulkane und altehrwürdigen Wälder alles um den Einklang mit der Natur und eine entspannte Lebensweise. Der Nationalpark Caldera de Taburiente im Norden der Insel wartet mit versteckten Wasserlöchern, Pinienwäldern und von algenbewachsenen Felsen hinunterrauschenden Wasserfällen auf. Im Süden verwandelt sich der Vulkan San Antonio mit seinen beeindruckenden Kratern nachts in einen perfekten Ort für Sterngucker.

Ferien in La Palma

Fuerteventura – Wassersport en masse

Fuerteventura, das bekannt ist für seine weiten Ebenen und markanten Bergrücken, besticht ausserdem durch 300 Kilometer Küste mit tieforangen bis kalkweissen Stränden und ist somit das reinste Paradies für Surfer. Die scherzhaft «Hawaii Europas» genannte Insel lockt Profisurfer aus aller Welt an, aber auch Einsteiger können das Wellenreiten an der Playa del Morro oder am Strand von El Cotillo lernen. Genug von halsbrecherischen Surfmanövern? Der Wind auf Fuerteventura ermöglicht noch viele weitere Wassersportarten: Wie wäre es beispielsweise mit Windsurfen im türkisblauen Wasser der Playa de Sotavento oder Kitesurfen in den malerischen Sanddünen von Corralejo?

Ferien in Fuerteventura

El Hierro – Abenteuer voraus

Die Anziehungskraft von El Hierros besteht in der surrealen Landschaft, wozu die Wälder aus seltsam geformten Wacholderbäumen massgeblich beitragen. Im Gegensatz zu den andern Inseln der Kanaren finden Sie hier kaum grosse Resorts vor. El Hierro ist eher etwas für all jene, die das Abenteuer in entlegeneren Winkeln der Erde suchen. Lassen Sie sich von der Magie des Eilands in ihren Bann ziehen: vom heiligen Baum Garoé, der Legenden zufolge jahrhundertelang Wasser für die Bewohner und Tiere der Insel spuckte, und der bezaubernden Ansammlung von Häuschen aus Vulkanstein in Pozo de las Calcosas. Erklimmen Sie den Pico de Malpaso, den höchsten Gipfel der Insel, um Ihr Herz höherschlagen zu lassen.

Ferien in El Hierro

Comments

comments

Getaggt: Sonne

AKTUELLE BEITRÄGE