Beste Mailand reisen:

Hotels in Mailand

Alle 1'140 Hotels in Mailand anzeigen
Rosa Grand Milano - Starhotels Collezione
Rosa Grand Milano - Starhotels Collezione
P.za Fontana 3, Milan
4.0 von 5.0
4.2 von 5 (26 Bewertungen)

Dieses Hotel im Zentrum von Mailand befindet sich gleich um die Ecke von der eindrucksvollen Piazza Duomo, ganz in der Nähe der bedeutendsten Geschäfte und ...

CHF 189

CHF 189
Chateau Monfort
Chateau Monfort
Corso Concordia, 1, Milan
5.0 von 5.0
4.6 von 5 (7 Bewertungen)

Dieses Hotel für Familien in Mailand liegt in der Altstadt, nur 2 km entfernt von: Galleria Christian Stein, Galleria Vittorio Emanuele II und Mailänder Dom. ...

CHF 209

CHF 209
Uptown Palace
Uptown Palace
Via Santa Sofia N.10, Milan
4.0 von 5.0
4.3 von 5 (23 Bewertungen)

Dank der ausgezeichneten Lage (Mailand Zentrum) ist dieses Hotel im romantischen Stil zu Fuß nur 15 Minuten entfernt von: Ancient City Wall, Basilica di Sant'Eustorgio ...

CHF 163

CHF 163
ibis Milano Centro
ibis Milano Centro
Via Finocchiaro Aprile Camillo 2, Milan
3.0 von 5.0
3.8 von 5 (4 Bewertungen)

Dank der ausgezeichneten Lage im Herzen von Mailand ist dieses Hotel nur 2 km entfernt von: Monumento a Mazzini, Corso Como und Teatro alla Scala. Ebenfalls ...

CHF 68

CHF 68
Hotel Brunelleschi
Hotel Brunelleschi
Via Flavio Baracchini 12, Milan
4.0 von 5.0
4.2 von 5 (21 Bewertungen)

Dieses Hotel hat eine Fassade aus Glas und Stahl und ist in einer ruhigen Straße in der Nähe der "Piazza Duomo" und nur 250 Meter von der "Galleria Vittorio ...

CHF 154

CHF 154
Hotel Berna
Hotel Berna
Via Torriani Napo 18, Milan
4.0 von 5.0
4.5 von 5 (17 Bewertungen)

Dank der ausgezeichneten Lage im Herzen von Mailand ist dieses Hotel nur 2 km entfernt von: Central Station of Milan und Corso Como. Ebenfalls nur 3 km entfernt: ...

CHF 123

CHF 123
Hotel Da Vinci
Hotel Da Vinci
Via Senigallia 6, Milan
4.0 von 5.0
3.9 von 5 (59 Bewertungen)

Dank der ausgezeichneten Lage (Fiera Milano Rho) ist dieses Hotel nur 3 km entfernt von: Teatro Sala Fontana, Quanta Sport Village und Einkaufszentrum Metropoli. ...

CHF 48

CHF 48
MOXY Milan Malpensa Airport
MOXY Milan Malpensa Airport
Milan Malpensa Airport, Terminal 2, Somma Lombardo
3.0 von 5.0
4.3 von 5 (6 Bewertungen)

Dieses Hotel überzeugt mit einer guten Lage im Herzen von Somma Lombardo. In 3,4 km Entfernung befindet sich Museo del Volo Volandia. Ruine von Castelnovate ...

CHF 52

CHF 52
Michelangelo Hotel
Michelangelo Hotel
Piazza Luigi di Savoia, 6, Milan
4.0 von 5.0
3.9 von 5 (17 Bewertungen)

Das Hotel befindet sich in einem 17-stöckigen Gebäude und ist nur 2 Blocks von Mailands Hauptbahnhof entfernt. Es grenzt direkt an die Piazza Duca d'Aosta an, ...

CHF 116

CHF 116
Sheraton Milan Malpensa Airport Hotel & Conference Center
Sheraton Milan Malpensa Airport Hotel & Conference Center
S.S. 336, Ferno
4.0 von 5.0
4.6 von 5 (5 Bewertungen)

Dank der ausgezeichneten Lage in Flughafennähe ist dieses Hotel nur 3,3 km von Museo del Volo Volandia und 4,9 km von Ruine von Castelnovate entfernt. Ebenfalls ...

CHF 112

CHF 112
Karte

Ihr Mailand Reiseführer

Reiseberichte Mailand - Italiens schöner Norden

Für viele Italiener ist Mailand die heimliche Hauptstadt des Landes. Das kommt nicht von ungefähr, denn Mailand im Norden Italiens gelegen, ist nicht nur die zweitgrösste Stadt nach der Hauptstadt Rom, sondern auch das Zentrum für Wirtschaft, Kultur, Mode, Design und nicht zuletzt auch Sport. Den meisten Fussballfans ist Mailand ein Begriff, denn Vereine wie Inter Mailand oder AC Mailand sind in der 1,3 Millionen Einwohner grossen Stadt in der Poebene zu Hause. Aber nicht nur bekannte Designer kommen aus Mailand, auch die italienische Autoindustrie ist dort zu Hause. Die berühmtesten und wohl auch begehrtesten Sportwagen der Welt werden in der norditalienischen Stadt produziert. Lesen Sie die Reiseberichte Mailand und besuchen Sie dann die Stadt, die lange im Schatten Roms gestanden hat. Sie werden staunen.

Die römische Konkurrenz

Während Rom mit seiner antiken Vergangenheit und mit dem Vatikan die Touristen aus aller Welt beeindruckt, sind es in Mailand die prunkvollen Kirchen und vor allen Dingen die zahlreichen Kunstschätze, die die Hauptstadt der Region Lombardei so einzigartig machen. Sie sollten auf jeden Fall viel Zeit mitbringen, denn Mailand ist eine so vielseitige Stadt, dass eine Woche oder sogar zwei nicht ausreichen werden, um alles zu sehen, was Mailand zu bieten hat. Wenn Ihnen die Reiseberichte Mailand versprechen, dass Sie in der norditalienischen Metropole besser einkaufen können als in der Hauptstadt Rom, dann versprechen diese Reiseberichte über Mailand nicht zu viel, denn in der norditalienischen Metropole werden Sie wunderschöne Einkaufszentren finden, die Ihre Erwartungen weit übertreffen werden. Alle die Historisches lieben, werden vielleicht Rom bevorzugen, wenn es aber um Kunst in jeglicher Form geht, dann ist Mailand eindeutig die bessere Wahl.

Die besten Hotels in Mailand

Die Mailand Reiseberichte werden Ihnen viele gute Hotels in der Stadt nennen. Zu den besten Hotels Mailand gehört zum Beispiel auch das Marconi Hotel. Geniessen Sie Ihren Aufenthalt in familiärer Atmosphäre mit allem Komfort. Auch das Best Western Milton Hotel gehört zu den besten Hotels Mailand. Das moderne Hotel liegt nahe am historischen Zentrum der Stadt. Das Hotel Antares Rubens ist ein vier Sterne Hotel, das ebenfalls zu den besten Hotels Mailand zählt. Von dort aus ist es nicht weit zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in Mailand

Der Dom - das Wahrzeichen der Stadt

Das Wahrzeichen von Mailand müssen Sie nicht lange suchen, denn es ist unübersehbar. Der Mailänder Dom ist nicht nur eines der bedeutendsten Bauwerke sakraler Baukunst in Europa, sondern auch eines der grössten und damit auch die wichtigste Sehenswürdigkeit Mailand. 157 m misst die Fassade aus weissem Marmor und 3.400 Statuen schmücken die Spitzen des Doms. Im Innern erwarten Sie fünf Haupt- und Nebenschiffe und fantastische Glasfenster, durch die das Licht in den Dom fällt. Der Grundstein für den Dom wurde 1386 gelegt, aber es dauerte 50 Jahre bis der Dom fertig war.

Berühmte Gemälde - die Schönheit der Kunst

Ein weiteres Muss bei jedem Besuch in Mailand ist das Gemälde "Das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci, das zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Mailand gehört. Das Universalgenie da Vinci malte das 422 cm x 904 cm grosse Fresko im Refugium des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie, in den Jahren 1494 bis 1498. Das Besondere an diesem Gemälde ist die Technik, mit der da Vinci es malte. Er trug die Farben auf den noch nassen Putz auf und das verleiht dem Fresko seine Tiefe, die sich bis heute erhalten hat. Sie müssen allerdings ein bisschen Zeit mitbringen, denn um das Gemälde zu sehen, sind einige Sicherheitskontrollen notwendig. Aber es lohnt sich, denn Leonardo da Vinci hat ein einzigartiges Werk geschaffen, was auch nach sechs Jahrhunderten nichts von seiner Faszination verloren hat.

Kunst und Musik - zwei weitere Mailand Sehenswürdigkeiten

Nicht nur Leonardo da Vinci auch Michelangelo, der lange Zeit in Mailand tätig war, hat für viele Sehenswürdigkeiten in Mailand gesorgt. Sein letztes Meisterwerk, eine Bronzestatue, steht heute im Castello Sforzesco, im Mailänder Schloss. Das imposante Bauwerk wurde im 14. Jahrhundert als Wehranlage und Stadtmauer gebaut und beherbergt heute eine der schönsten Kunstsammlungen Italiens. Hinter dem Schloss befindet sich der Park Sempione, der nach dem Vorbild englischer Landschaftgärten geplant wurde und heute zu erholsamen Spaziergängen einlädt. Wenn Sie den Park durchqueren, dann kommen Sie zu einem weiteren Wahrzeichen von Mailand, dem Triumphbogen. Dieses Eingangstor nach Mailand wurde 1796 von Napoleon Bonaparte gebaut, der sich 1805 zum König von Oberitalien krönen liess. Und noch etwas sollten Sie in Mailand gesehen haben und zwar das weltberühmte Opernhaus, die Mailänder Scala. Entweder Sie gönnen sich dort am Abend eine Aufführung oder Sie besichtigen die Scala im Rahmen einer Führung, beides ist auf jeden Fall sehenswert.

Geheimtips für Mailand

Mailand - die Stadt der Designer

Mailand ist die perfekte Stadt, wenn es ums Shoppen geht. Es gibt unzählige Boutiquen und kleine Läden in allen Preislagen. Mailand ist die Modehauptstadt Europas und berühmte Designer wie Versace, Dolce & Gabbana oder Armani sind hier zu Hause. Besonders die eleganten Einkaufsstrassen rund um den Dom sind eine wunderbare Flaniermeile, wenn es um die neuste Mode geht. Sie sollten allerdings viel Geld mitbringen, denn Mailand ist eine der teuersten Städte in ganz Europa. Aber diese Ausflüge Mailand sollten Sie nicht verpassen.

Trödelmärkte - schöne Ausflüge in Mailand

Wesentlich gemütlicher sind die Ausflüge in Mailand im so genannten Naviglio Viertel der Stadt. Die Stadtviertel an den Wasserstrassen sind ursprünglich und etwas für Romantiker. Besonders am Hauptkanal, dem Naviglio Grande, gibt es sehr viele kleine, originelle Geschäfte, malerische Cafés und urige Kneipen mit original Mailänder Spezialitäten. Auch die Floh- und Trödelmärkte in den Naviglio Vierteln sind bekannt und wenn Sie auf der Suche nach etwas ganz Besonderem sind, dann ist das die beste Adresse der Stadt. Wenn Sie sich die Stadtviertel einmal vom Wasser aus ansehen wollen, dann machen Sie am Besten eine Bootstour auf dem Naviglio Grande.

Nightlife Mailand - immer ein Erlebnis

Wenn in Mailand die Sonne untergeht, dann beginnt das Leben auf den Strassen der Stadt. Um den Tag angemessen ausklingen zu lassen und in das Nightlife Mailand zu starten, sollten Sie in einem der vielen Strassencafés einen Aperitif trinken, bevor Sie zum Essen und anschliessend zu einem abendlichen Bummel aufbrechen. Die historische Altstadt am Dom und auch die Naviglio Viertel sind ideal, wenn Sie das Nightlife Mailand erleben wollen. Es gibt eine unendlich grosse Auswahl an Restaurants, Kneipen und Clubs mit Live Musik in einer Stadt, die in der Nacht ihren ganz besonderen Zauber entfaltet. Für alle Autofans ist ein Ausflug nach Monza ein Pflichttermin, um einmal zu sehen, wo Schumacher und Co. sonst ihre Runden drehen.

Reisetipps in Mailand

Das Klima in Mailand

Mailand hat ein sehr angenehmes und gut verträgliches Klima. Die Sommer in der Stadt sind nicht zu heiss und die Winter nur mässig kalt. Die beste Reisezeit sind laut Reisetipps Mailand der Früh- und der Spätsommer, denn dann sind Regenschauer eine Seltenheit und Mailand erstrahlt in seiner ganzen Schönheit.

Spezialitäten in Mailand

Wenn Sie ein Freund der italienischen Küche sind, dann werden Sie in Mailand nach Herzenslust schlemmen und geniessen können. Angefangen bei köstlicher Antipasti wie zum Beispiel Ravioli mit einer delikaten Steinpilzfüllung, über frischen Fisch in einer köstlichen Parmesankruste, bis hin zu den Desserts wie Tiramisu und fantastischem Gelati, also Eis, hat die Küche Mailands alles zu bieten. Besonders die zahlreichen Restaurants in der Altstadt sind bekannt für ihre gute und abwechslungsreiche Küche. Einer der schönsten Reise Tipps Mailand ist folgender: gehen Sie in ein Restaurant, in dem noch die ursprüngliche Küche gekocht wird und in dem Sie an einer langen Tafel mit allen anderen Gästen zusammen essen. Das Essen ist hervorragend und die Atmosphäre einmalig schön.

Mailand Anreise

Mailand hat mit Malpensa und Linate zwei Flughäfen, aber der schönere Weg ist eine Bahnreise nach Mailand. Wenn Sie am Hauptbahnhof dem Milano Centrale ankommen, wissen Sie auch warum. Der Bahnhof ist ein Meisterwerk des Jugendstils und vermittelt einen ersten Eindruck einer ungewöhnlichen und einzigartigen Stadt.

Währung in Mailand

Italien gehört zur Europäischen Gemeinschaft und bezahlt wird mit dem Euro.

Restaurants in Mailand

Tipps für gute Restaurants in Mailand

Zu den besten Restaurants in Mailand zählt das Cracco-Peck in der Nähe des Doms. Das Essen ist nicht ganz billig, aber köstlich. Auch das Don Carlos ist eines der besten Restaurants Mailand. Hier fühlt man sich wie in der Oper. Das Ambiente eines eleganten Salons aus dem 18. Jahrhundert hat das Biffi Scala & Toula, direkt neben der Oper. Das zu den besten Restaurants in Mailand zählende Haus hat fantastische Nachspeisen, die Sie unbedingt versuchen sollten.

Geschichte Mailand

Römer und Kelten

Die norditalienische Stadt hat eine sehr lange und wechselvolle Geschichte hinter sich. Die Geschichte Mailand beginnt mit den Kelten. Erstmals 400 vor Christus von den Kelten besiedelt, waren es die Römer im Jahr 222, die den ersten Grundstein des heutigen Mailands legten. Sie gründeten eine Provinz und erkannten sehr schnell, dass die Lage der Stadt sowohl für den Handel, als auch für die politischen Interessen optimal war. Es folgten die Ost- und Westgoten, die Hunnen und die Langobarden und schliesslich die Franken, die Mailand beherrschten und so die Geschichte Mailand in vielerlei Hinsicht geprägt haben.

Mailand im Mittelalter

Ein grosses und wichtiges Kapitel in der Mailand Geschichte war das Mittelalter. Gian Galezzo Visconti, der Herzog von Mailand war es der 1395 Mailand zum Mittelpunkt der Renaissance und damit zu einer blühenden Stadt machte. Er holte Bildhauer und Maler nach Mailand, förderte die schönen Künste und machte Mailand nebenbei auch noch zu einer wichtigen Handelsmetropole. Besonders der Handel mit Gewürzen und kostbaren Stoffen, brachte der Stadt grossen Reichtum und Ansehen. Viele der bekannten historischen Gebäude Mailands stammen aus dieser Zeit.

Kaiser und Diktatoren gehören zur Geschichte von Mailand

Es war Napoleon Bonaparte, der in der Geschichte Mailand eine nicht unbedeutende Rolle gespielt hat. Der Kaiser der Franzosen hatte sich Anfang des 19. Jahrhunderts auch zum König von Oberitalien krönen lassen. Nach dem Tod Napoleons und nach dem Wiener Kongress 1815, der Europa neu aufteilte, wurde Mailand ein Teil von Österreich. Das 20. Jahrhundert war eine schwere Zeit in der Geschichte von Mailand, denn im Jahre 1922 marschierte Benito Mussolini von Mailand aus nach Rom. Im Zweiten Weltkrieg wurde Mailand stark zerstört, aber in seiner ganzen Pracht wieder aufgebaut und ist heute eine der schönsten Städte in Italien.

Die Preise spiegeln die niedrigsten gefundenen "Basiskosten" für die nächsten 30 Tage wider. Preise unterliegen Änderungen und enthalten unter Umständen keine Servicegebühren, Kosten für Extrapersonen oder Zusatzkosten wie Zimmerservice. Es werden je nach Destination die umgerechneten Preise ausgewiesen, basierend auf dem jeweiligen Tageskurs. Das Hotel jedoch berechnet in lokaler Währung. Lokale Gebühren können anfallen