Beginn des Hauptinhalts
Reiseart
Flug 1
Flug 2
Flug 3
Flug 4
Flug 5

Beste Edinburgh reisen:

Hotels in Edinburgh

Alle 636 Hotels in Edinburgh anzeigen
The City Suites

The City Suites

Western Harbour Midway, Edinburgh
4.0 von 5.0
4.5 von 5 (14 Bewertungen)

Located in Leith, this apartment is within 3 mi (5 km) of Royal Yacht Britannia, Edinburgh Playhouse Theatre, and Princes Street Gardens. Palace of Holyroodhouse ...

CHF 82

CHF 82
Apex Grassmarket Hotel

Apex Grassmarket Hotel

31-35 Grassmarket, Edinburgh
4.0 von 5.0
4.1 von 5 (86 Bewertungen)

Set on the cobbled Grassmarket, this contemporary hotel is overlooked by Edinburgh Castle, and is within 500 metres of The Royal Mile and Princes Street ...

CHF 108

CHF 108
Dalmahoy Hotel & Country Club

Dalmahoy Hotel & Country Club

Dalmahoy Hotel & Country Club, Kirknewton
4.0 von 5.0
4.4 von 5 (15 Bewertungen)

This family-friendly Kirknewton hotel is located near the airport, 2.9 mi (4.7 km) from Heriot Watt University, and within 6 mi (10 km) of Gyle Shopping Centre ...

CHF 94

CHF 94
DoubleTree by Hilton Edinburgh Airport

DoubleTree by Hilton Edinburgh Airport

Edinburgh International Airport, Newbridge
4.0 von 5.0
3.7 von 5 (10 Bewertungen)

Located in Ingliston, this hotel is 0.5 mi (0.8 km) from Royal Highland Centre and within 6 mi (10 km) of Murrayfield Stadium and Edinburgh Zoo. Gyle Shopping ...

CHF 133

CHF 133
Edinburgh Marriott Hotel

Edinburgh Marriott Hotel

111 Glasgow Road, Edinburgh
4.0 von 5.0
4.1 von 5 (15 Bewertungen)

Located between Edinburgh Airport and Zoo this hotel is a 5 minute walk from the Gyle Shopping mall and Edinburgh Business Park. Local bus stops outside the ...

CHF 81

CHF 81
Mackenzie Guest House

Mackenzie Guest House

2 East Hermitage Place, Edinburgh
3.0 von 5.0

Located in Leith, this guesthouse is within 2 mi (3 km) of Easter Road Stadium, Royal Yacht Britannia, and Palace of Holyroodhouse. Edinburgh Playhouse Theatre ...

CHF 87

CHF 87
Royal Mile Residence

Royal Mile Residence

217 Royal Mile, Edinburgh
4.0 von 5.0

These apartments are located throughout the area in Edinburgh.

Motel One Edinburgh-Royal

Motel One Edinburgh-Royal

18-21 Market Street, Edinburgh
3.0 von 5.0
4.7 von 5 (6 Bewertungen)

Located in Old Town, this hotel is steps from Edinburgh Dungeon, St. Giles' Cathedral, and Real Mary King's Close. National Gallery of Scotland and Scott Monument ...

CHF 89

CHF 89
Apex Waterloo Place Hotel

Apex Waterloo Place Hotel

23-27 Waterloo Place, Edinburgh
4.0 von 5.0
4.3 von 5 (49 Bewertungen)

This handsomely updated landmark building stands at the east end of Edinburgh's famous Princes Street. The Waverley train station is a two-minute walk. Edinburgh ...

CHF 140

CHF 140
Black Ivy

Black Ivy

4 Alvanley Terrace, Edinburgh
3.5 von 5.0
4.0 von 5 (1 Bewertungen)

Located in Bruntsfield, this hotel is within a 15-minute walk of King's Theatre, Royal Lyceum Theatre, and Usher Hall. Edinburgh International Conference Centre ...

CHF 132

CHF 132
Karte
  • Street view of Edinburgh
  • Edinburgh View from Edinburgh Castle
  • Edinburgh cityscape with dramatic skies
  • West Pier Light View Edinburgh
  • Street view of the historic Royal Mile  Edinburgh
  • Edinburgh castle from Heriot place

Erleben Sie bei einer Städtereise nach Edinburgh Kultur, Geschichte und Festivals von Weltrang

Edinburgh liegt auf sieben Hügeln und ist vielleicht die malerischste Stadt in einem Land, das für seine schroffe Naturschönheit bekannt ist. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Schlösser, Kirchtürme und mittelalterliche Wohnhäuser, sondern auch unterirdische Verliese, Gewölbe und verlassene Strassen aus dem 17. Jahrhundert. Dazwischen findet sich eine pulsierende Metropole, in der die Menschen das Leben in vollen Zügen geniessen. Lassen Sie sich vom ausgelassenen Nachtleben der New Town und in Stockbridge anstecken, besuchen Sie ein spannendes Rugbyspiel im Myreside Stadium, geniessen Sie Hummer Thermidor Crème brûlée in der Old Town oder sehen Sie sich einen Comedian im The Stand an – Edinburgh-Reisen bieten viele unvergessliche Erlebnisse sein. Wenn Sie Ihre Ferien in Edinburgh verbringen möchten, sehen Sie sich die Angebote von ebookers an. Bei uns sparen Sie bis zu 15%, wenn Sie Ihren Flug und Hotel für Edinburgh zusammen buchen. Wir haben die besten Abenteuer ausgewählt, damit Ihr Aufenthalt so sagenhaft wird wie der Blick vom Hausberg Arthur’s Seat.

Aktivitäten bei einer Städtereise nach Edinburgh

Wenn Sie Ihren Kurztrip nach Edinburgh mit der Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten beginnen möchten, sollten Sie mit dem Edinburgh Castle auf dem Gipfel eines erloschenen Vulkans anfangen. Es ist nicht nur ein faszinierendes Stück Geschichte, sondern bietet mit seiner weiten Aussicht auch die Gelegenheit, einige grossartige Fotos zu machen. Eine Busrundfahrt durch Edinburgh ist eine angenehme Alternative zu einem Streifzug durch die Burg, denn dabei sehen Sie sowohl diese als auch Old Town und New Town in Begleitung eines Reiseführers. Mary King’s Close erstreckt sich unter den Gebäuden der Old Town. Um die verlassenen Strassen und gespenstischen Mietshäuser des 17. Jahrhunderts ranken sich Legenden und Geistergeschichten. Buchen Sie eine Führung und sehen Sie sich auch die Blair Street Underground Vaults an, wenn Sie das verlorene Edinburgh weiter erkunden möchten. Falls Sie Ihre Ferien in Edinburgh kosmopolitischer verbringen möchten, gehen Sie zum Shoppen in die Victoria Street, hören Sie Underground-Musik im Cabaret Voltaire oder sehen Sie sich die Werke von Monet und Da Vinci in der National Gallery of Scotland an.

Die beste Zeit für eine Reise nach Edinburgh

Der Frühling ist wundervoll in Edinburgh und, obgleich etwas frisch, die ideale Jahreszeit, um im Holyrood Park spazieren zu gehen und die atemberaubende Aussicht vom Arthur’s Seat zu geniessen oder die königliche Jacht Britannia im Hafen von Leith zu besichtigen. Der Sommer ist herrlich, aber wenn Sie vorhaben, im August nach Edinburgh zu kommen, sollten Sie frühzeitig buchen, denn dann findet das riesige Edinburgh Fringe Festival statt und die Hotels füllen sich schnell. Reisen Sie dagegen im Winter in die Stadt, können Sie an den lebhaften Hogmanay-Feierlichkeiten teilnehmen und die Christmas Gardens besuchen.

Vom Flughafen Edinburgh in die Stadt

Das praktische und zugleich günstige Tram verbindet den Flughafen mit Edinburgh Park, Haymarket und Princes Street. Wenn Sie mit viel Gepäck reisen, können Sie ein Auto mieten oder einen der schwarzen Taxis in der Nähe des Ankunftsterminals nehmen. Ausserdem fahren die Busse von Airlink 100 alle zehn Minuten zur Waverly Bridge.

Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Edinburgh Castle

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Edinburgh gehört ohne Zweifel Edinburgh Castle, dass alt-ehrwürdige Schloss der Stadt. Edinburgh Castle liegt auf dem Castle Rock, einem kegelförmigen Berg der zu drei Seiten sehr steil abfällt. Die ersten Gebäude entstanden bereits im 7. Jahrhundert. Das nachweislich älteste Gebäude des Schlosses ist die St. Margareths Chapel aus dem 12. Jahrhundert. Das Schloss der schottischen Hauptstadt wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erobert, zerstört und wieder aufgebaut. Im 16. Jahrhundert eroberten die Engländer Edinburgh Castle und stahlen den sagenhaften Stone of Scones. Auf diesem Stein wurden alle schottischen Könige gekrönt. Lange lag das schottische National Heiligtum in der Westminster Abbey in London, aber heute können Sie den Stein wieder im Krönungssaal besichtigen. Eine der grössten und auch spektakulärsten Edinburgh Sehenswürdigkeiten ist das alljährlich stattfindende Edinburgh Military Tatoo. Bei diesem farbenprächtigen Musikfest vor dem Schloss spielen vor allem die Pipes and Drums, die Trommler und Dudelsackpfeifer die Hauptrolle.

Holyrood House zählt zu den Sehenswürdigkeiten Edinburgh

Neben dem Schloss gehört Holyrood House zu den grössten Sehenswürdigkeiten in Edinburgh. Das prachtvolle Schloss am Rande der Innenstadt ist seit 1128 der Wohnsitz der englischen und schottischen Könige. Zunächst war Holyrood House eine Abtei und wurde dann zu einer Zufluchtsstätte für Schuldner. Eine der berühmtesten Bewohnerinnen des Schlosses war die sagenumwobene schottische Königin Maria Stuart. In Holyrood House kam ihr Sekretär und vermutliche Liebhaber David Rizzo durch einen Mordanschlag ums Leben. Die prachtvollen Wohn- und Schlafräume von Maria Stuart können Sie heute noch besichtigen.

Die Museen

Auch die Museen gehören zu den bekannten Sehenswürdigkeiten Edinburgh. Besuchen Sie die National Gallery, mit vielen schönen Gemälden englischer und schottischer Künstler aus dem 14. und 19. Jahrhundert. Unter anderem werden in dem 1859 erbauten Gebäude Werke von Wilkie und Ramsay ausgestellt, zwei der bekanntesten englischen Impressionisten. Auch das Nationalmuseum von Schottland gehört zu den Sehenswürdigkeiten Edinburgh. Naturwissenschaften, Technik und moderne Kunst, aber auch viel Interessantes über die schottische Geschichte können Sie in dem 1888 erbauten Museum erfahren. Der Eintritt ist übrigens frei.

Geheimtips für Edinburgh

Edinburgh - schottische Lebensart pur

Ausflüge Edinburgh - das heisst einkaufen und gut essen. Aber Sie sollten die Kreditkarte einpacken, denn Edinburgh gehört zu den teuersten Städten in Europa. Sehr edel können Sie in der Princes Street unterhalb von Edinburgh Castle einkaufen, wo alle bekannten Designer ihre Filialen haben. Dort steht auch das Jenners, eines der ältesten Kaufhäuser der Welt. Ausflüge Edinburgh sollten Sie aber auch in die Royal Mill führen, dort bekommen Sie neben Andenken für zu Hause auch schöne Antiquitäten. Der Leith Walk sollte ebenfalls auf Ihrem Plan für die Ausflüge Edinburgh stehen, denn wenn es um Whisky und Lebensmittel geht, dann ist der Leith Walk die ideale Adresse. Hier kauft auch die englische Königin ihren Käse. Machen Sie zwischendurch mal eine Pause und geniessen in einem der vielen Tearooms eine gute Tasse Tee und ein Stück Kuchen.

Nightlife Edinburgh - Whisky und Musik

Musik, Tanz und Geselligkeit - das sind die drei Dinge, die das Nightlife Edinburgh prägen. In der Giles Street sind eine Menge Pubs mit Live Musik und gutem Bier. Setzen Sie sich dazu und lauschen Sie den wehmütigen Balladen, die vom Leben in den Highlands erzählen und trinken Sie einen oder auch zwei Gläser des rauchigen, schottischen Whiskys. Baxter's Place ist das Nightlife Edinburgh für die jüngere Generation, denn dort gibt es die angesagten Clubs und Bars. Hier können Sie tanzen, trinken und Spass haben. Das Nightlife Edinburgh ist bis zum frühen Morgen geöffnet und bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten, um sich zu amüsieren.

Reisetipps in Edinburgh

Klima in Edinburgh

Wenn Sie die Reisetipps Edinburgh lesen, dann erfahren Sie, dass das Wetter dort bedingt durch den Atlantischen Ozean, sehr wechselhaft sein kann. Generell sind die Temperaturen niedriger als im restlichen Grossbritannien und im Winter kann es in der Stadt sehr kalt werden und auch Schnee ist keine Seltenheit. Im Sommer ist es in Edinburgh mit durchschnittlich 20° Grad angenehm warm.

Edinburgh Spezialitäten

In allen Reise Tipps für Edinburgh können Sie lesen, dass die Schotten sehr geizig sind. Das stimmt so nicht, aber die Schotten, die immer wieder Hungersnöte erlebt haben, sind sparsam. Viele Menschen meinen, dass man das besonders an der schottischen Küche merkt, aber das ist ein Irrtum. Die schottische Küche ist vielleicht einfach und bodenständig, aber sie ist viel besser als ihr Ruf. In Edinburgh können Sie in jedem Restaurant das schottische Nationalgericht Haggis essen. Der mit Innereien gefüllte Schafsmagen wird mit Rüben und Kartoffeln gegessen und sollte mit einem kräftigen Schluck Whiskey runtergespült werden. Shortbread, ein mit Soda gebackenes Brot, gehört zu jeder Mahlzeit dazu und an kalten Wintertagen sollten Sie Scotch Broth, eine dicke Graupensuppe versuchen. Die Hauptmahlzeit der Schotten ist das Frühstück mit Speck, Eiern, Tomaten, Pilzen und Black Pudding, einer Art Blutwurst, die in der Pfanne gebraten wird. Da keine schottische Stadt weiter als 100 km vom Meer entfernt ist, können Sie auch in Edinburgh sehr guten Fisch essen. Vor allem der Lachs ist eine Köstlichkeit. Die schottischen Desserts sind wahre Kalorienbomben, aber wenn Sie einmal einen warmen schottischen Schokoladenkuchen mit Karamell, Whiskey und Sahne versucht haben, dann wird Ihnen diese Köstlichkeit für immer in Erinnerung bleiben.

Edinburgh Anreise

Zu den Reisetipps Edinburgh gehört auch die Anreise in die schottische Hauptstadt. Mit dem Flugzeug werden Sie auf dem Internationalen Flughafen von Edinburgh landen und können dann mit dem Bus oder auch mit dem Taxi zum Hotel fahren. Kommen Sie mit der Bahn, dann ist die Waverley Station Ihr Ziel. In der Stadt können Sie bequem mit dem Bus fahren. Da in Edinburgh Linksverkehr herrscht, lassen Sie das eigene Auto besser zu Hause. Aus Skandinavien ist auch eine Anreise mit dem Schiff möglich.

Währung in Edinburgh

Das Schottland ein Teil von Grossbritannien ist, müssen Sie in Edinburgh mit Pfund bezahlen.

Restaurants in Edinburgh

Sie gehören zu den besten Restaurants in Edinburgh

Die schottische Küche gefällt nicht allen, aber Sie sollten die besten Restaurants in Edinburgh besuchen und sich einfach mal überraschen lassen. Das Howies ist eines der besten Restaurants in Edinburgh, in dem Sie echte schottische Spezialitäten probieren können. Auch das Lower Aisle in der High Street zählt zu den besten Restaurants in Edinburgh und bietet neben schottischen Köstlichkeiten auch eine sehr grosse Auswahl an Whisky. Die berühmten schottischen Eintöpfe können vor allem Sie bei Glass and Thompson essen. Das traditionelle Lokal ist eines der besten Restaurants in Edinburgh.

Geschichte Edinburgh

Wie alles begann

Die Geschichte Edinburgh fängt mit der Besiedlung des Castle Rock 850 vor Christus an. Im 4. Jahrhundert lassen sich am Berg zwei Volksgruppen nieder, die Pikten und die Briten. Zwei Jahrhunderte später kommen aus Nordirland die Skoten dazu. Das erste Königreich der Geschichte von Edinburgh trägt den Namen Dalradia. Im 7. Jahrhundert wird eine Festung gebaut, das heutige Edinburgh Castle, um sich vor den Überfällen der Angelsachsen zu schützen. Die Geschichte Edinburgh wendet sich im 11. Jahrhundert zum Guten, denn unter König David I. bekommt der Ort das Marktrecht und durch den Bau von Holyrood House im Jahre 1124, wird die Stadt auch für reiche Adelige interessant. 1450 entsteht die Stadtmauer und in der heutigen Altstadt werden Mietshäuser mit bis zu zwölf Stockwerken gebaut. Man kann sagen, dass Edinburgh so etwas wie das Manhattan des Mittelalters war.

Das Goldene Zeitalter der Edinburgh Geschichte

Anfang des 16. Jahrhunderts beginnt in der Geschichte von Edinburgh das so genannte Goldene Zeitalter. Die erste Universität wird gegründet und der Buchdruck wird eingeführt. Diese Blütezeit endet abrupt, als König James IV. die Schlacht von Flodden verliert und England seine Hand nach Schottland ausstreckt. Als die schottische Königin ihrem englischen Vetter Heinrich VIII. die Hand ihrer kleinen Tochter Maria für dessen Sohn Edward verwehrt, fallen die Engländer in Edinburgh ein und plündern die Stadt. Insgesamt haben die Engländer in der Geschichte Edinburgh die Stadt siebenmal geplündert und gebrandschatzt. 1555 kommt durch den Prediger John Knox die Reformation nach Edinburgh. Im Jahre 1707 fällt Schottland endgültig an England, das Königshaus der Stewarts spielt keine Rolle mehr und das nun protestantische Edinburgh verliert immer mehr an Bedeutung.

Schwere Zeiten und Neuanfang

Im 19. Jahrhundert beginnt in der Geschichte Edinburgh eine schwere Zeit. Die Zahl der Bewohner vervierfacht sich und die Stadt platzt bald aus allen Nähten. Schuld daran ist die Hungersnot in Irland, denn viele Iren verlassen ihre Heimat und versuchen ihr Glück in den grossen Städten in Schottland. Durch die explosionsartige Vergrösserung der Einwohnerzahl entstehen am Stadtrand von Edinburgh immer neue Notquartiere. Der Zweite Weltkrieg tut sein übriges dazu, dass Edinburgh zu einer der ärmsten Städte in Schottland wird. Nach dem Krieg erfährt die Geschichte Edinburgh einen Aufschwung. In den 1960er Jahren werden die Notquartiere abgerissen und 1997 wird die Old Town, also die Altstadt, komplett unter Denkmalschutz gestellt. Aber die Geschichte Edinburgh feiert im Jahre 1999 ihren grössten Triumph. Nachdem die Labour Party die Wahl 1997 gewonnen hat, bekommt Schottland endlich ein eigenes Parlament und Edinburgh wird auch offiziell die Hauptstadt von Schottland. Heute wird die englische Königin in Schottland in Edinburgh als ein willkommener Staatsgast begrüsst und nicht mehr als Oberhaupt von Schottland.

Die Preise spiegeln die niedrigsten gefundenen "Basiskosten" für die nächsten 30 Tage wider. Preise unterliegen Änderungen und enthalten unter Umständen keine Servicegebühren, Kosten für Extrapersonen oder Zusatzkosten wie Zimmerservice. Es werden je nach Destination die umgerechneten Preise ausgewiesen, basierend auf dem jeweiligen Tageskurs. Das Hotel jedoch berechnet in lokaler Währung. Lokale Gebühren können anfallen